Erstellt am 16. Juli 2014, 07:01

von Bettina Scheidl

Startschuss für Umbau. Abrissarbeiten in Neusiedl starten am Montag, Zu- und Umbau sollen bis August 2015 erfolgen. Kosten: Rund 1,8 Millionen Euro.

Startschuss am Montag. Ortschef Kurt Lentsch und Leiterin Ingrid Millner mit den Plänen für den neuen Kindergarten am Gartenweg. Foto: Scheidl  |  NOEN, Scheidl
Neusiedls Jüngste haben Grund zum Jubeln: Der Umbau und Zubau des Kindergartens am Gartenweg nimmt Gestalt an – bereits am Montag werden Bagger im Garten zugange sein, um erste Abbrucharbeiten in Angriff zu nehmen.

Investitionsvolumen von 1,8 Millionen Euro

Grünes Licht gab es zuvor vonseiten des Landes, das die Genehmigung für den Leasingvertrag der Stadtgemeinde erteilte, wie Christina Philipp, Abteilungsvorständin für Gemeinden und Schulen, auf Anfrage der BVZ bestätigt.

Das Investitionsvolumen für das Bauprojekt liegt damit bei rund 1,8 Millionen Euro: Neben Landesförderungen erfolgen 1,4 Millionen Euro über Leasingfinanzierung, die ab der Fertigstellung in monatlichen Raten in Höhe von 4.600 Euro rückerstattet werden, wie Ortschef Kurt Lentsch (ÖVP) gegenüber der BVZ erklärt: „Die voraussichtliche Fertigstellung erfolgt zwischen Ende Juli und Anfang August 2015, der Bezug des neuen Kindergartens wird im Herbst 2015 möglich sein.“

Vierte Kindergartengruppe wird fortgeführt

Kindergartenleiterin Ingrid Millner zeigt sich angesichts dessen zufrieden: „Wir werden damit Platz für eine zusätzliche Kindergruppe und eine Kinderkrippengruppe haben und freuen uns schon auf unser neues Haus. Mit Beginn der Abrissarbeiten am 21. Juli bleibt der Kindergarten drei Wochen geschlossen, danach wird unser Betrieb parallel zu den stattfindenden Bauarbeiten erfolgen.“

Neuerungen stehen aber auch in den zwei weiteren Neusiedler Kindergärten an: In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde etwa die Fortführung der provisorischen, vierten Kindergartengruppe des Kindergartens am Tabor im vorhandenen Container beschlossen, nachdem dies durch das Land bis Ende 2015 genehmigt wurde.

Bis dahin, so Lentsch, werde der Um- und Zubau des Kindergartens am Gartenweg fertiggestellt sein, wodurch die Containerlösung nach heutigem Stand nicht mehr notwendig sein werde.

„Erklärtes Ziel ist es, ohne Container auszukommen“

Stadtrat Roman Scheuer (SPÖ) dazu: „Über die Fortführung der Container-Lösung sind wir natürlich nicht glücklich, aber zurzeit ist aufgrund der bestehenden Platzverhältnisse keine andere Lösung möglich. Zudem ist es uns wichtig, dass alle interessierten Kinder einen Kindergartenplatz bekommen. Erklärtes Ziel für die Zukunft ist es aber, ohne Container auszukommen und die erforderlichen baulichen Maßnahmen, sofern finanziell möglich, so rasch wie möglich umzusetzen.“

Mehr Platz (plus 10 Kinder) schafft auch der Beschluss für eine alterserweiternde Kindergruppe für Kinder zwischen 2,5 und 4 Jahren anstatt einer zweiten Krippengruppe im Montessori-Kinderhaus.


Informationen zum Bauprojekt „Kindergarten Gartenweg“

Zeitplan Bauprojekt:

  • Start der Abbrucharbeiten: 21. Juli bis Anfang August 2014

  • Fertigstellung Um- und Zubau: Ende Juli bis Anfang August 2015

  • Bezug: Herbst 2015

Neue Räumlichkeiten:

  • Großzügiges Foyer

  • Bewegungsraum (circa 65 m²)

  • Kinderkrippenraum mit Schlafraum (circa 48 m² und 16 m²)

  • Gruppenraum (circa 56 m²)

  • Neue Büroräumlichkeiten

  • Therapieraum (circa 17 m²)

  • Speisesaal (circa 96 m²) mit Küche und Nebenräumen

  • Großzügige Terrassen

  • Neu gestalteter Garten

Investitionsvolumen des Projekts:

  • Circa 1,8 Millionen Euro, davon Leasingfinanzierung in Höhe von 1,4 Millionen Euro

  • Monatliche Leasing-Rate ab Fertigstellung: 4.600 Euro