Erstellt am 18. Mai 2016, 05:44

von Birgit Böhm-Ritter

Rathausstüberl verkauft!. Der gebürtige Grieche Andreas Mantzaras kauft das Traditions-Wirtshaus in der Kirchengasse. Mittelmeer-Küche soll Gäste ins Haus locken.

Andreas Mantzaras (Mitte) ist seit fünf Jahren in Österreich. In Neusiedl eröffnet er sein drittes Lokal. Foto: Rittler  |  NOEN, Josef Rittler
Schon seit Weihnachten ist das Rathausstüberl im Zentrum der Stadt geschlossen. Ab Juni wird es mit einer großen Portion mediterranem Flair wieder zum Leben erweckt. Der gebürtige Grieche Andreas Mantzaras übernimmt das Neusiedler Traditionslokal von Monika Vollath. Vergangenen Freitag unterschrieb er den Kaufvertrag.

„Viel Fisch wird es geben“

„Der Innengarten und die Ausstattung des Wirtshauses haben mir gleich gut gefallen. Das Lokal ist in einem guten Zustand und die Lage ist super“, erklärt er seine Entscheidung. Mit einer Mischung aus österreichischen Gerichten und Mittelmehrküche will der Grieche bei den Gästen punkten: „Viel Fisch wird es geben.“

Schon in der ersten Juni-Woche könnte es soweit sein. Mantzaras will so schnell als möglich starten. Kleine Änderungen im Lokal möchte er bis dahin noch vornehmen, etwa eine neue Beleuchtung und eine neue Dekoration.

Große Umbauarbeiten seien aber nicht notwendig. Auch die Frühstückspension mit 21 Zimmern wird der Gastronom weiter führen. Insgesamt zwölf Mitarbeiter in der Küche, im Service und in der Pension sollen sich um die Gäste kümmern.

Speisen in der „Olivenerde“

Andreas Mantzaras kam vor fünf Jahren aufgrund der großen Wirtschaftskrise in Griechenland nach Österreich. Der 45 Jährige begann zunächst in einem griechischen Lokal in Bruck an der Leitha zu arbeiten, bevor er sich 2014 mit seinem Lokal „Olympos“ und seiner Vinothek „Grexit“ in Hainburg selbstständig machte.

Für sein neues Lokal in Neusiedl hat Mantzaras auch bereits einen Namen gefunden: „Olivenerde“ soll es heißen. Dort wird er von 11 bis 22 Uhr warme Küche anbieten, von 7 bis 11 Uhr gibt´s Frühstück.