Erstellt am 30. Juni 2012, 18:16

Noch nie war ein Juni-Tag so heiß. Der 30. Juni 2012 schreibt Geschichte - zumindest was die höchste jemals gemessene Temperatur an einem Junitag in Österreich angeht.

Mit 37,4 Grad hat Neusiedl am See im Burgenland - vorläufig - den bisherigen Rekord gebrochen. Das berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Samstag. Der bisherige Spitzenwert wurde am 22. Juni 2000 in Lutzmannsburg (B), Langenlebarn und Unterretzbach (beide ) mit 37,2 Grad gemessen.

Knapp geschlagen von Neusiedl am See wurde Bad Deutsch-Altenburg (). Dort hatte es am Samstagnachmittag 37,3 Grad.