Erstellt am 03. Juni 2016, 13:58

von APA/Red

Nova Rock: Sicherheitskonzept "weiter ausgebaut". Kommende Woche wird es wieder laut im burgenländischen Nickelsdorf. Im Vorfeld des Nova Rock sprachen die Organisatoren von einer "sicherheitstechnischen Optimierung" für das Rockfestival, habe man das Sicherheitskonzept doch "weiter ausgebaut".

Mega-Event: Von 9. bis 12. Juni 2016 geht das Nova Rock-Festival in Nickelsdorf über die Bühne - die »Pannonia Fields« werden beben.  |  NOEN, Dominik Schallauer
Gerade die große Anzahl an Menschen - an vier Tagen werden rund 160.000 Besucher erwartet - stelle die Einsatzkräfte nämlich vor neue Herausforderungen.

Für die diesjährige Ausgabe, die von 9. bis 12. Juni stattfinden wird und zu der Bands wie Korn, Deftones, Cypress Hill oder die Red Hot Chili Peppers erwartet werden, habe man daher "dem Thema Zusammenarbeit und Koordination im Einsatzstab besondere Bedeutung zugemessen", wurde am Freitag in einer Aussendung mitgeteilt.

550 Ordner, 120 Sanitäter sowie 200 Feuerwehrleute

Insgesamt werden knapp 550 Ordner, 120 Sanitäter sowie 200 Feuerwehrleute an Ort und Stelle im Einsatz sein. Da außerdem speziell an An- sowie Abreisetagen mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen ist, werden 650 zusätzliche Verkehrszeichen aufgestellt.

Premiere feiert heuer beim Nova Rock das "Cashless"-System. Bezahlt wird nun mit einer Karte, die jeder Besucher erhält. Die Festivalfans können Guthaben aufbuchen und die Karte bereits im Vorfeld personalisieren lassen. Dazu rät auch die Polizei. Und: "Aufgrund des neuen Systems raten wir davon ab, größere Summen Bargeld mitzunehmen. Wer Geld dabei hat, sollte es dennoch immer am Körper tragen und nicht etwa im Rucksack im Zelt deponieren", meinte Polizeisprecher Helmut Greiner.

Obacht sei außerdem auch beim Konsum der Getränke geboten. "K.O.-Tropfen sind bei derart großen Veranstaltungen immer wieder Thema. Daher sollte man sein Getränk nie unbeobachtet lassen. Wer glaubt, so etwas konsumiert zu haben, sollte sofort Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle erstatten", sagte Greiner.