Erstellt am 23. Mai 2012, 00:00

Nova Rock steht schon in den Startlöchern. 8. BIS 10. JUNI / Die Vorbereitungen der Einsatzkräfte für das Musik-Festival auf den Pannoniafields II laufen auf Hochtouren.

Einschulung. Die Referatsleiterinnen Ljuba Szinovatz, Birgit Lentsch, Ulrike Zschech und Bezirkshauptmann Martin Huber machen sich mit dem Gebrauch der Funkgeräte, die während des Festivals zum Einsatz kommen, vertraut. PIA REITER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON PIA REITER UND BETTINA SCHEIDL

NEUSIEDL AM SEE/ NICKELSDORF / Wenn auf den Pannoniafields II in Nickelsdorf wieder Musikgrößen wie Metallica oder die Toten Hosen rocken, dann wird hinter den Kulissen fleißig gearbeitet. Nicht nur das Organisationsteam rund um Ewald Tatar haben alle Hände voll zu tun, auch die Bezirkshauptmannschaft und die Einsatzkräfte wie Rotes Kreuz, Feuerwehr und Polizei sind rund um die Uhr im Einsatz. Die Bezirkshauptmannschaft Neusiedl am See hat sogar einen eigenen Büro-Container auf dem Festivalgelände und führt dort jeden Vormittag ihre Einsatzbesprechungen durch.

Bereits im Vorfeld erledigen Gewerbereferat (veranstaltungsrechtliche Bewilligungen), das Referat für öffentliche Sicherheit und Gemeinden (sicherheitspolizeiliche Aspekte), Verkehrsreferat (Verkehrsbeschränkungen) und Umweltreferat (für die Erteilung wasserrechtlicher Bewilligungen zur Lagerung von Beleuchtungsaggregaten) jede Menge Vorbereitungsarbeiten, damit das Großereignis über die Bühne gehen kann. Insgesamt 200 Stunden machen allein die Arbeiten im Vorfeld aus.

„Das Festival ist von Jahr zu Jahr gewachsen und professioneller geworden, da ist Spezialwissen erforderlich“, erklärt das Team um Bezirkshauptmann Martin Huber. Deshalb sind zusätzlich Sachverständige aus dem Bereichen Verkehr, ein Lebensmittelinspektor, der Amtsarzt (kontrolliert Piercings und Tätowierer auf dem Gelände) oder ein Wasserbautechniker vor Ort. „Wir müssen auf plötzlich auftretende Situationen schnell reagieren können“, sagt Birgit Lentsch vom Verkehrsreferat. Während des Festivals dürfen im Bezirk keine Bauarbeiten durchgeführt werden, die den Straßenverkehr behindern, auch die Arbeiten an der Haniftalbrücke in Neusiedl am See ruhen. Da am Donnerstag vor Beginn ein Feiertag (Fronleichnam) ist, raten die Experten, wegen des Fronleichnamsumzugs in Nickelsdorf erst ab Mittag anzureisen.

Auch die Bezirkspolizei rüstet sich für das Megafestival, wie Bezirkspolizeikommandant-Stellvertreter Bernhard Griensteidl gegenüber der BVZ erklärt: „Wie jedes Jahr ist das „Nova Rock“-Festival natürlich eine Herausforderung. Mittlerweile ist es eines der größten Events in Österreich geworden. Seitens der Polizei sind etwa 100 Beamte pro Tag im Einsatz. Die Planung steht bereits bis ins kleinste Detail.“