Erstellt am 10. Oktober 2012, 00:00

ÖVP verliert 8,13%. Wahl 2012 / Alleinregierung der ÖVP ist passe. SPÖ gewinnt zwei Mandate dazu, keine Veränderungen bei Grüne und FPÖ.

Von Pia Reiter

NEUSIEDL AM SEE / Als um 18.30 Uhr noch immer kein Wahlergebnis aus der Stadt vorlag, wurde die Stimmung in der ÖVP-Bezirkszentrale zusehends angespannter. Die Wahllokale hatten um 16 Uhr geschlossen, spätestens um 18 Uhr war ein Ergebnis erwartet worden.

Es hatte den Anschein, als würde um jede Stimme gekämpft. Dieser Schluss lässt sich auch aus dem kurze Zeit später doch eintrudelnden Zahlen ziehen: Die ÖVP kam mit 45,5 Prozent (-8,13%) zwar auf Nummer eins, verlor aber die absolute Mehrheit, zweiter wurde die SPÖ mit 38,4 Prozent (4,73%). Platz Drei erreichten die Grünen mit einem Plus von 3,12 Prozent, insgesamt 10,8 Prozent, dürfen sich gemeinsam mit der SPÖ als Wahlsieger bezeichnen. Leicht zugelegt hat auch die FPÖ. 5,3 Prozent der Neusiedler wählten sie, das sind 1,26 Prozent mehr als im Jahr 2007.

Bürgermeister: Lentsch gewinnt mit 52 % 

Bei der Bürgermeisterwahl gab es für einen Großteil der Neusiedler zwar keinen Zweifel an Kurt Lentsch (ÖVP), 52 Prozent wählten ihn zum Bürgermeister. 2007 waren es jedoch 61,3 Prozent (-9,25%). Platz zwei erreichte Elisabeth Böhm (SPÖ) mit 43,2 Prozent der Stimmen, sie wird nun statt Monika Rupp neue Vizebürgermeisterin. Auch hier konnte die SPÖ einen Zuwachs von 4,51 Prozent verzeichnen.

Platz drei bei der Bürgermeisterwahl ging an Gottfried Haider (FPÖ), ihn wollten 4,7 Prozent als neuen Stadtchef. Sowohl Böhm als auch Haider traten das erste Mal gegen Lentsch um den Bürgermeistersessel an.

Auf den folgenden Seiten finden Sie die Details.