Erstellt am 22. Dezember 2014, 09:05

von APA Red

Handy und Navi aus versperrten Pkw gestohlen. Im Bezirk Neusiedl am See haben am vierten Einkaufssamstag erneut Unbekannte auf den Parkplätzen eines Einkaufscenters und eines Supermarktes Handy und ein Navi aus zwei versperrten Pkw gestohlen.

www.BilderBox.com
Laut Polizei sei davon auszugehen, dass mittels Störsender das Funksignal gestört wurde. In Parndorf saß ein Mann sogar auf dem Fahrersitz, als die Pkw-Besitzerin zu ihrem Wagen kam. Er konnte flüchten.

Unbekannter saß plötzlich auf dem Fahrersitz

Die Frau aus Wien hatte am Nachmittag ihr Auto auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters in Parndorf abgestellt. Als sie etwa eine viertel Stunde später zurückkam, saß ein Unbekannter auf dem Fahrersitz. Er ging mit den Worten "Sorry, sorry" als er die Frau bemerkte, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Montag.

Der Mann wird verdächtigt, aus dem Handschuhfach ein Navigationsgerät im Wert von rund 150 Euro gestohlen zu haben. Er soll etwa 35 bis 40 Jahre alt und 1,85 Meter groß sein. Der Unbekannte hat schwarzes, kurzes, dichtes Haar und trug einen schwarzen Wintermantel und Jeans.

Wagen war mittels Funkfernbedienung versperrt

Etwa eine Stunde später wurden einem Autobesitzer in Neusiedl am See auf dem Parkplatz eines Supermarktes zwei Glaskaraffen und ein Handy aus dem Kofferraum des versperrten Pkw gestohlen. Auch er hatte seinen Wagen mittels Funkfernbedienung zugesperrt. Als er rund zwanzig Minuten später zu seinem Pkw zurückkehrte, bemerkte er den Diebstahl. Der Schaden wurde auf rund 200 Euro geschätzt.

Die Polizei bittet nun um Hinweise an die Polizeiinspektion Parndorf unter der Telefonnummer 059 133 1148 sowie an jede Polizeidienststelle und rät außerdem erneut zur Vorsitz.

Jeder Fahrzeugbesitzer, der seinen Wagen mittels Fernbedienung versperre, solle sich vergewissern, ob das Fahrzeug auch tatsächlich versperrt ist. Außerdem sollten keine wertvollen Gegenstände sichtbar im Wagen deponiert werden, hieß es von der Exekutive.