Parndorf

Erstellt am 17. August 2016, 06:36

von Pia Reiter

Schlechte Noten: Bahnhof wird saniert. ÖBB bestätigen Modernisierung des Parndorfer Bahnhofs für 2018/19 nach schlechtem Abschneiden bei VCÖ-Bahntest.

Verkehrsknotenpunkt. Der Bahnhof Parndorf-Ort ist für die Schüler und Pendler des Bezirks wichtig und ist hoch frequentiert, da sich hier die Linien in Richtung Wien, Bratislava, Budapest und Eisenstadt aufteilen. Foto: Reiter  |  Reiter

Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) testete die Zufriedenheit der Fahrgäste mit den Bahnhöfen des Landes (Details siehe Infobox rechts). Im Burgenland bekamen vor allem die Bahn-Haltestelle „Eisenstadt-Schule“ sowie die Bahnhöfe Jennersdorf und Parndorf schlechte Noten.

Beim Bahnhof Parndorf werden das Gebäude insgesamt, die Sauberkeit und fehlende Barrierefreiheit bemängelt. „Heuer erfolgte erstmals die Beurteilung nach zehn Kriterien, so umfangreich wie jetzt war der Bahntest noch nie“, sagt Christian Gratzer vom VCÖ.

Sauberkeit und Barrierefreiheit bemängelt

Die Kritikpunkte am Parndorfer Bahnhof im Detail: Schlecht bewertet wurden vor allem der Erhaltungszustand der Gebäude, die Sauberkeit, mangelnde Barrierefreiheit, die Qualität des Wartebereichs und die fehlenden Einkaufsmöglichkeiten.

Geht es nach den ÖBB, so ist laut Michael Braun, Pressesprecher ÖBB-Holding AG in zwei Jahren ohnehin ein großer Umbau geplant: „Obwohl wir darauf achten müssen, die eingesetzten Mittel sparsam einzusetzen ist es uns wichtig, dass auch Bahnfahrer in der Region moderne Bahnhöfe vorfinden. Für Parndorf kann ich sagen, dass die Modernisierung des Bahnhofs für 2018-2019 geplant, dabei verfolgen wir üblicherweise auch den Plan, ihn barrierefrei benützbar zu machen. Der Bahnhof wurde vor drei Jahren hinsichtlich der Fassade neu saniert und ein Wegeleitsystem wurde eingebaut. Dennoch bleibt es bei den Plänen.“

ÖVP: ÖBB vergessen auf Bahnhof Parndorf

Kritik an den ÖBB kommt von der Bezirks-ÖVP, die den sofortigen Ausbau fordert: Die Bahnhöfe Bruck an der Leitha und Neusiedl am See habe man zwar in den vergangenen Jahren ausgebaut, nur auf den für die Schüler und Pendler im Bezirk Neusiedl wichtigsten Bahnhof habe man bei den Ausbauplänen schlichtweg vergessen.

„Hier teilen sich die Linien Richtung Wien, Bratislava, Budapest und Eisenstadt auf. Ein sofortiger Start des Ausbaus des Bahnhofes Parndorf Ort wäre ein erster Schritt in die richtige Richtung“, erklären der 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer und Landtagsabgeordneter Markus Ulram.

VCÖ-Bahntest

  • Die Bahn-Haltestelle „Eisenstadt-Schule“ wurde beim diesjährigen VCÖ-Bahntest am schlechtesten bewertet. Auch die Bahnhöfe Jennersdorf und Parndorf schneiden schlecht ab.
  • Österreichweit wurde der Salzburger Hauptbahnhof beim VCÖ-Bahntest am besten bewertet.
  • Insgesamt sehen Burgenlands Fahrgäste vor allem bei den Wartebereichen der Bahnhöfe und Haltestellen Aufholbedarf, viele beklagen auch die mangelnde Einkaufsmöglichkeit.
  • Der VCÖ-Bahntest ist Österreichs größte Fahrgast-Befragung. Am VCÖ-Bahntest 2016 nahmen 16.435 Fahrgäste in den Zügen von acht Bahnunternehmen teil (Außerfernbahn - DB Regio, CAT, Graz Köflacher Bahn, Mariazellerbahn, Newrest-Wagon Lits, ÖBB, Steiermärkische Landesbahnen, Westbahn). Befragungszeitraum Mitte Mai bis Mitte Juni 2016.