Erstellt am 03. Dezember 2014, 08:21

von Paul Haider

Theatersommer 2015: Besetzung steht. Für die Aufführung des Peter Turrini-Stücks "Die Wirtin" konnte Christian Spatzek Top-Schauspieler engagieren.

Das Ensemble. Franz Suhrada, Bernd Spitzer, Gabriele Schuchter, Stephan Paryla, Georg Kustzrich und Christian Spatzek.  |  NOEN, Spatzek

Der „Theater Sommer Parndorf“ hat 2014 neue Höhen erreicht. Die insgesamt 16 Vorstellungen von Nestroys „Lumpazi Vagabundus“ lockten rund 4.700 Besucher auf den Parndorfer Kirchenplatz.

„Wir haben den Plafond nicht nur erreicht, sondern durchbrochen“, zeigt sich Intendant Christian Spatzek im Gespräch mit der BVZ begeistert. Bei manchen Vorstellungen seien sogar bis zu 90 zusätzliche Sessel aufgestellt worden, wodurch eine Auslastung von 107 Prozent erreicht wurde, so Spatzek.

Für 2015 hat sich der Schauspieler und Regisseur noch höhere Ziele gesteckt. Mit der Komödie „Die Wirtin“ von Peter Turrini und einer Top-Besetzung will er neue Publikumsschichten erreichen: „Es wäre naheliegend gewesen, den vierten Nestroy zu machen, aber dann bin ich die Elfriede Ott von Parndorf. Ich erhoffe mir, dass das Stammpublikum noch größer wird. Ich schätze Peter Turrini als einen der wichtigsten Autoren Österreichs und auch als Nachfolger von Nestroy“, erzählt Spatzek.

„Jedermann“ zum 20. Jubiläum

Seit Kurzem ist die Besetzung des Stückes weitestgehend fixiert. Gabriele Schuchter konnte für die Hauptrolle gewonnen werden. Mit Georg Kusztrich, Franz Suhrada, Stephan Paryla und Bernd Spitzer sind weitere große Namen vertreten. Auch Christian Spatzek selbst will wieder einen Part übernehmen.

Die Premiere von „Die Wirtin“ wird am zweiten Juli 2015 über die Bühne gehen, insgesamt wird es in zwei Wochen wieder 16 Vorstellungen von Donnerstag bis Sonntag geben.

Der BVZ verrät Christian Spatzek bereits erste Pläne für 2016. Zum zwanzigsten Jubiläum soll Hoffmannsthals „Jedermann“ aufgeführt werden, der schon 1996 bei den ersten Theatersommer-Vorstellungen das Parndorfer Publikum begeistert hat.