Erstellt am 03. Februar 2015, 12:37

von LPD Burgenland

Auffahrunfall auf Ostautobahn forderte Todesopfer. Auf der Ostautobahn (A4) im Bezirk Neusiedl am See hat sich heute, Dienstag, Vormittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Bei einem Auffahrunfall auf der A4 in Fahrtrichtung Wien zwischen der Abfahrt Mönchhof und der Abfahrt Gols/Weiden kam eine Person ums Leben.  |  NOEN, FF Mönchhof
Ein Verkehrsunfall hat heute, Dienstag, auf der Ostautobahn (A4) im Bezirk Neusiedl am See ein Todesopfer gefordert. In Fahrtrichtung Wien wurde am Vormittag eine Lkw-Bergung durchgeführt. Im Rückstau fuhr nach Angaben der Asfinag ein Pick-up auf einen Sattelschlepper auf. Der Pkw-Lenker kam dabei ums Leben.

x  |  NOEN, FF Mönchhof


Der Pick-up wurde laut Informationen der Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland durch die Wucht des Anpralls unter den Sattelaufleger gedrückt. Die Feuerwehr wurde alarmiert, um den Lenker zu bergen. Für den Verunglückten kam jede Hilfe zu spät, der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Der Stau war von der Autobahnmeisterei durch Blaulicht abgesichert, sagte eine Asfinag-Sprecherin. Die A4 wurde nach dem Unfall, der sich kurz vor Mittag ereignet hatte, in Fahrtrichtung Wien gesperrt. Der Verkehr wurde bei der Ausfahrt Mönchhof von der A4 ab- und bei der Anschlusstelle Neusiedl am See-Gewerbepark auf die Ostautobahn zurückgeleitet. Die Aufhebung der Sperre wurde laut Asfinag für etwa 13.30 Uhr erwartet.