Erstellt am 10. Oktober 2012, 00:00

Plus für Grün und Blau. Mandate unverändert / Alexandra Fischbach und Hannes Linhart für Grüne, Gottfried Haider für FPÖ im Neusiedler Gemeinderat.

Daumen hoch für das Ergebnis. Die Neusiedler und Weidener Ortsgruppen der Grünen feierten ihr Abschneiden bei den Gemeinderatswahlen und zeigten sich vom Zuspruch der Wähler angetan. Reiter  |  NOEN
Von Pia Reiter

NEUSIEDL AM SEE / Bei den Mandaten gibt es für Grün und Blau im Neusiedler Gemeinderat keine Veränderung. Personell aber schon: Die Grüne Gemeinderätin Anneliese Horvath gibt ihren Sitz an ihren Parteikollegen Hannes Linhart ab. Mehr als zufrieden zeigen sich die Grünen mit Alexandra Fischbach an der Spitze über den Zugewinn (siehe Tabelle): „In Neusiedl gibt es jetzt 800 mehr Wahlberechtigte als 2007, 323 Stimmen konnten wir seit damals zulegen“, rechnet die Bezirkssprecherin vor. Und weiter: „Wir hatten noch nie so viel Zuspruch, das ist das höchste Ergebnis, dass wir in Neusiedl am See je gehabt haben.“

In der Stadt sei schon im Vorfeld zu spüren gewesen, dass es viele Unzufriedene gibt, sagt Fischbach: „Das spiegelt auch das Wahlergebnis wider.“ Es sei durchaus ein Vorteil, wenn viel mehr Bewegung reinkomme: „Themenvielfalt sollte im Vordergrund stehen, nicht die Interessen einiger Weniger.“

„Absolute Mehrheit  endlich gefallen“

Die FPÖ-Neusiedl am See freut sich über den Stimmzuwachs, wobei es laut Stadtpartei-Obmann und Gemeinderat Gottfried Haider „freilich schade ist, das zweite Mandat verfehlt zu haben“.

Besonders wichtig war der Stadt-FPÖ, dass die Absolute der ÖVP fällt: „Das ist nun endlich geschafft.“

Haider ist überzeugt, dass er mit SPÖ und den Grünen der ÖVP auf die Finger schauen wird und dass dann zu dritt die Möglichkeit besteht, diverse Unsinnigkeiten zu verhindern. Vor allem bei Finanzthemen. „Schon bisher konnten die drei sehr unterschiedlichen Parteien nicht immer, aber immer wieder eine gemeinsame Linie finden“, meint Haider zuversichtlich.

Bezirksübergreifend freut sich die FPÖ über die für sie guten Ergebnisse in Bruckneudorf (von einem auf fünf Mandate gesteigert), Tadten, Gols und Illmitz.