Erstellt am 08. November 2011, 15:42

Polizei griff acht illegale Grenzgänger auf. Im Nordburgenland haben Polizisten am Dienstagnachmittag acht illegale Grenzgänger aufgegriffen. Gegen 13.55 Uhr hielten die Beamten zunächst in St. Andrä am Zicksee vier Afghanen und zwei Inder ohne gültige Reisedokumente an.

Wenig später wurden zwei weitere Flüchtlinge aufgegriffen, deren Staatsangehörigkeit erst festgestellt werden müsse, teilte die Sicherheitsdirektion Burgenland mit.

Nähere Details waren zunächst nicht bekannt. Die Angehaltenen wurden in die Grenzbezirksstelle Neusiedl am See gebracht.