Erstellt am 17. November 2011, 11:26

Polizei griff vier illegale Grenzgänger im Nordburgenland auf. Die Zahl der Aufgriffe von illegalen Grenzgängern im Burgenland steigt weiter: Donnerstagvormittag wurden von der Polizei jeweils zwei Männer bei Mönchhof und am Bahnhof in Neusiedl am See ohne gültige Reisedokumente angehalten.

 |  NOEN
Drei von ihnen stammen aus Pakistan, einer aus Afghanistan, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland. Allein im November wurden somit bisher 53 illegale Grenzgänger aufgegriffen.
 
Wie die Männer nach Österreich gekommen sind, war zunächst noch unklar. "Die Befragungen haben noch nicht begonnen", so ein Beamter der Grenzbezirksstelle Neusiedl am See.
 
Im Bezirk Oberwart hielt die Polizei bisher 41 Männer aus Indien, Pakistan, Afghanistan und Bangladesch an. Im Landesnorden, im Bezirk Neusiedl am See, waren es 12 Männer, ebenfalls aus Pakistan und Afghanistan.