Erstellt am 27. November 2013, 23:59

Poly in Zurndorf ab Herbst geschlossen. Bildung / Die angeschlossene Polytechnische Klasse in der Neuen Mittelschule in Zurndorf fällt Neustrukturierungen zum Opfer.

Bezirksschulinspektor Wolfgang Kery bestätigt die Schließungen der Polys in Zurndorf und Kittsee.  |  NOEN

BEZIRK NEUSIEDL AM SEE / Nun ist es fix: Mit 1. September 2014 ist die Poly-Klasse (PTS) an der neuen Mittelschule in Zurndorf Geschichte. Und auch für die PTS-Klasse in Kittsee, die laut Bezirksschulinspektor Wolfgang Kery sowieso nur mehr am Papier bestand, ist das Schuljahr 2013/14 das Letzte.

Luise Maar, Direktorin der NMS Zurndorf und der angeschlossenen PTS-Klasse (16 Schüler) zur bevorstehenden Schließung: „Die Schließung aller im Burgenland angeschlossenen PTS ist schon einige Jahre im Gespräch. Ich als Leiterin unterstreiche jedes Jahr — auch wenn wir nur eine Klasse haben — die Vorteile unserer angeschlossenen PTS-Klasse, wie gut die Schüler in einer bereits bekannten und bewährten Schule arbeiten“, so Maar.

Das Aus der PTS in Zurndorf und Kittsee ist Teil einer Erklärung, die schriftlich von der Landesspitze und Landesschulratspräsidenten beschlossen wurde (siehe Seite 3). Im Bezirk gibt es ab 1. September 2014 dann nur mehr zwei Polytechnische Schulen, in Neusiedl am See und Frauenkirchen. Diese beiden haben, anders als die angeschlossenen Klassen, eigene Schulleiter und bleiben auch erhalten. „Fix ist bisher, dass es im Schuljahr 2014/15 nur mehr vier Polytechnische Klassen, zwei in Neusiedl und zwei in Frauenkirchen, geben wird“, so Landesschulratspräsident Gerhard Resch.

Als zweiter Schritt ist Resch zufolge geplant, auch eine gemeinsame Leitung für die PTS in Neusiedl am See und Frauenkirchen zu installieren. Entlassungen beim Lehrpersonal werde es im Bereich der PTS keine geben. „Im Gegenteil, die PTS sollen gestärkt werden“, sagt Resch. Die Zuteilung der PTS-Schüler für das Schuljahr 2014/15 wird sich in den kommenden Monaten entscheiden.

Landesschulratspräsident Gerhard Resch: „Es wird nur mehr vier Poly-Klassen geben.“