Erstellt am 05. Juni 2013, 00:00

Post überlegt Verkauf. Alter Standort / Filiale in der Unteren Hauptstraße steht seit Umzug leer. Unternehmen überprüft, ob vermietet oder verkauft wird.

Nicht genutzt. Nach dem Auszug der Post im Erdgeschoss, steht das Gebäude in der Unteren Hauptstraße großteils leer. Pia Reiter  |  NOEN
Von Pia Reiter

NEUSIEDL AM SEE / Seit 27. Juli 2012 steht das Gebäude in der Unteren Hauptstraße leer, denn seit diesem Tag ist die neue Filiale in der Oberen Hauptstraße im Betrieb. Seit der Zusammenlegung von Post und Bawag wird nach einem neuen Verwendungszweck für den alten Standort gesucht. Bis vor Kurzem war auch ein Schild mit der Aufschrift „zu vermieten“ an der Fassade angebracht. Das wurde nun wieder entfernt. Nun wird laut Post-Pressespreche Stephan Fuchs intern überprüft, ob das Gebäude nun vermietet oder verkauft werden soll: „Derzeit wird einmal evaluiert. Wenn die Entscheidung auf den Verkauf des ehemaligen Standortes fällt, dann kann das mittels verschiedener Verfahren passieren. Zu gegebenem Anlass wird das dann kundgetan.“

Gebäude steht seit  Umzug großteils leer

Das 1.300 Quadratmeter große Gebäude stehe großteils leer, zum Teil seien einzelne Wohnungen im Obergeschoss derzeit noch vermietet, so Fuchs.

Die zugesperrte Filiale in Neusiedl am See ist kein Einzelfall: Seit in ganz Österreich Filialen auf Postpartner umgestellt oder Post und Bawag zusammengelegt wurden, verfügt das Unternehmen über zahlreiche leer stehende Liegenschaften.