Erstellt am 30. Mai 2015, 19:40

von NÖN Redaktion

Mit Pfeil und Bogen. Am Wochenende wurde in Potzneusiedl das größte Bogensportgelände im Burgenland feierlich eröffnet.

Ehrengäste. Erwin Preiner, Werner Friedl, Dechant Roman Schwarz, Vizebürgermeisterin Andrea Netuschill, Marianne Spiegelhofer, Rudolf Strommer, Herbert Horvath, Bürgermeister Franz Werdenich und Bogenschützen-Obmann Heinz Sommer ließen sich die Eröffnungsfeier des neuen Bogensportplatzes nicht entgehen.  |  NOEN, Paul Haider

Am Samstag feierte der Bogensportverein Potzneusiedl die Eröffnung seiner neuen Vereinsstätte.
Der neue Bogensportplatz am Potzneusiedler Weingartenweg ist mit etwa 1,2 Hektar der größte seiner Art im Burgenland. Und mit rund 60 Hobby-Schützen hat der Potzneusiedler Verein auch landesweit die meisten Mitglieder.

Zur feierlichen Eröffnung durften die Ehrengäste die ersten Schüsse mit dem Bogen abgeben: VP-Bürgermeister Franz Werdenich, Nationalratsabgeordneter Erwin Preiner, Landtagsabgeordneter Werner Friedl (beide SPÖ) und ÖVP-Landesklubobmann Rudolf Strommer durften Treffsicherheit beweisen. Am Ende war es aber Dechant Roman Schwarz, der seinem Namen alle Ehre machte und als Einziger „ins Schwarze“ traf. Davor gab er der neuen Sportstätte noch den priesterlichen Segen.

Am 11. Juli wird mit der burgenländischen Landesmeisterschaft der erste Groß-Bewerb am neuen Potzneusiedler Bogensportplatz ausgetragen.