Erstellt am 07. November 2012, 00:00

Probebetrieb startet. Jugendzentrum /  Am Mittwoch, dem 7. Oktober, wird erstmals ab 17 Uhr geöffnet, zwei Betreuer sind je 40 Stunden pro Monat vor Ort.

Bereit. Die Betreuer Corinna Janisch und Lukas Walenthier im Bild mit Gemeinderat Jakob Skodler (ÖVP) kümmern sich im Jugendzentrum um Parndorfer im Alter von 14 bis 18 Jahren. Vorerst wird zweimal wöchentlich (mittwochs und freitags) geöffnet. Pia Reiter  |  NOEN
Von Pia Reiter

PARNDORF / Wände wurden eingerissen, Böden verlegt, Wände verspachtelt und neu ausgemalt: Nach mehrwöchigen Umbauarbeiten startet das Parndorfer Jugendzentrum nun seinen Probebetrieb. Dabei haben die Betreuer und Jugendliche selbst zu Pinsel und Farbe gegriffen und mit gesponserten Farben, den Räumen der ehemaligen Autobahnpolizei den letzten Schliff verpasst. Von den insgesamt 270 Quadratmetern stehen 150 den Jugendlichen zur Verfügung. Sofa und Tische kamen von privaten Spendern, die voll ausgestattete Küche war das Abschiedsgeschenk der Polizisten. Gemeinderat Jakob Skodler (ÖVP) startete das Projekt bereits vor den Gemeinderatswahlen, nun hat ihn Bürgermeister Wolfgang Kovacs (LIPA) interimistisch beauftragt, es weiterzuführen.

„Nun sind wir soweit, dass wir starten können. Vorerst ist geplant, dass an zwei Tagen pro Woche offen sein wird“, sagt Skodler. Zwei Betreuer werden Mittwochs von 17 bis 20 Uhr und Freitags von 18 bis 21 oder 22 Uhr für die Jugendlichen da sein. Mit Corinna Janisch und Lukas Walent wurden zwei Parndorfer gefunden, die für die Anliegen der 14- bis 18-Jährigen ein offenes Ohr haben werden: „Wir sehen uns als Vertrauenspersonen, wo Jugendliche zum Beispiel bei Problemen mit den Eltern Fragen stellen können, haben sozusagen eine Vermittlerrolle“, erklären die beiden. Wuzzler, Billardtisch, Dartscheiben und eine Videospielkonsole stehen zur Verfügung. Außerdem soll ein Computerraum eingerichtet werden.

Veranstaltungen für  Jugendliche geplant

Auch diverse Veranstaltungen werden gerade geplant: So soll schon bald zum Thema Ernährung ein gemeinsames Kochen mit den Jugendlichen auf dem Programm stehen, ebenfalls wird es Vorträge zu unterschiedlichen Bereichen, in Abstimmung mit den jungen Gästen geben, sowie im Frühjahr einen Grafitti-Workshop. Derzeit wird noch an einem Namen getüftelt, dieser soll ebenfalls mit den Jugendlichen zusammen gefunden werden.

Außerdem sollen in den vom Jugendzentrum unbenützten Räumen laut Skodler ein Babytreff und ein Seminarraum, der für Parndorfer Vereine günstig anzumieten sein wird, entstehen.