Erstellt am 20. Juni 2014, 14:57

Quintett nach Ladendiebstahl auf A4 gestoppt. Die Polizei hat auf der Ostautobahn (A4) im Burgenland ein Ladendiebstahls-Quintett (vier Männer, eine Frau) gefasst.

Die Polizei fasste auf der Ostautobahn (A4) im Burgenland ein Ladendiebstahls-Quintett (vier Männer, eine Frau): Auf dem Bild das von der Polizei sichergestellte Diebesgut. FOTO: APA/LPD NÖ  |  NOEN, LPD NÖ (APA)
Im Kofferraum des angehaltenen Pkw fanden die Beamten 96 Hosen, elf Stück Oberbekleidung und 51 Paar Schuhe. Der Warenwert lag bei einem vierstelligen Eurobetrag, berichtete die NÖ Landespolizeidirektion am Freitag.

Taten in Geschäften in Vösendorf begangen

Fast alle Gegenstände hatten noch die Diebstahlsicherung montiert. Zudem fanden die Beamten zwei präparierte Einkaufstaschen und Gegenstände zur Entfernung der Sicherungen. Die fünf Beschuldigten im Alter von 20 bis 33 Jahren wurden bereits am Dienstag festgenommen.

Die Diebstähle sollen in Geschäften in Vösendorf (Bezirk Mödling) und in Wien verübt worden sein. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange. Laut Polizei bestritt das Quintett aus Ungarn zunächst die Vorwürfe, war aber schließlich doch geständig. Die Waren wurden wieder an die vier geschädigten Firmen zurückgegeben. Alle Beschuldigten befinden sich in der Justizanstalt Wiener Neustadt in Haft.