Erstellt am 10. August 2011, 00:00

Radler als beliebte Gäste. TOURISMUS / Jeder dritte Gast macht Urlaub auf dem Rad. Podersdorf am See investiert in ein gut ausgebautes Radwege-Netz.

 |  NOEN
PODERSDORF AM SEE / Genau ein Kilometer Radweg hat die Seewinkelgemeinde saniert. Vor drei Wochen wurden die Bauarbeiten beendet. Nun ist der Verbindungsradweg in Richtung Gols wieder in einem einwandfreien Zustand: Der Güterweg war schon sehr desolat. Wir haben jetzt auf der B24 Löcher ausgebessert und eine neue fünf Zentimeter dicke Asphaltschicht aufgebracht, sagt Bürgermeister Andreas Steiner.

Kostenpunkt: 80.000 Euro. 40 Prozent davon zahlt das Land Burgenland, weiß der zuständige Gemeinderat Hans Karner. In der Seewinkelgemeinde gibt es für Radler auch ein spezielles Angebot: Seit 20 Jahren können die Urlauber jeden Sonntag mit den Gemeinderäten eine Radtour machen. Treffpunkt ist um 9.15 Uhr vor dem Gemeindeamt. Jeweils zwei Gemeinderäte begleiten die Tour. Jeder kann mitfahren. Das ist für uns eine gute Möglichkeit mit den Gästen ins Gespräch zu kommen, erklärt Karner. Nach der knapp zweistündigen Radtour wird dann im Gemeindekeller bei einer Erfrischung eingekehrt.

Allein in Podersdorf am See gibt es fünf Fahrradvermieter. Die Gäste seien mit den vorhandenen Radwegen sehr zufrieden, sagt Bürgermeister Steiner: Die Rückmeldungen sind positiv. Die Biker schätzen vor allem die breiten Radwege, die es ermöglichen, dass sie nebeneinander fahren und sich währenddessen unterhalten können.