Erstellt am 22. Februar 2013, 18:04

Räuber nach Überfall festgenommen. Nur kurz hat am Freitag die Flucht eines Räubers am Freitag nach einem Überfall im Burgenland gedauert: Nach der Tat in Kittsee im Bezirk Neusiedl am See wurde er in Bratislava geschnappt.

Der bewaffnete Mann hatte gegen 14.55 Uhr die Filiale eines Lebensmittelmarktes in Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) betreten und die Kassierin bedroht. Mit etwa 800 Euro Beute wollte er sich danach aus dem Staub machen. Doch dann klickten für ihn in der slowakischen Hauptstadt die Handschellen, berichtete das Landespolizeikommando Burgenland.

Mit vorgehaltener Pistole zwang der Mann die Kassierin, ihr das Geld herauszugeben. Ein Zeuge des Vorfalls merkte sich das Kennzeichen des Wagens, mit dem der Täter unterwegs war und konnte der Polizei auch die Richtung angeben, in die der Gesuchte davongefahren war. Demnach war der Täter über den ehemaligen kleinen Grenzübergang bei Kittsee in die Slowakei geflüchtet.

Über das Polizeikooperationszentrum Kittsee wurden die Behörden im Nachbarland alarmiert. Slowakische Beamte nahmen den Verdächtigen etwa eine halbe Stunde nach dem Überfall fest. Die Waffe sowie das erbeutete Geld wurden sichergestellt. Bei dem Überfall wurde laut Polizei niemand verletzt.