Erstellt am 24. Juni 2015, 09:22

von Pia Reiter

Renovierung im Plan. Fassadenfarben wurden bereits festgelegt, Benefiz-Events helfen beim Spenden sammeln. Bauprojekt als Matura-Thema.

Konzert. Helmuth Huszar, Martina und Martin Pieber, Gerhard Strauss, Darstellerin Johanna Gruber, Hannes Minichmayr, Ratsvikar Peter Goldenits und von der Matura-Projektgruppe Johanna Weiss und Doris Payer.  |  NOEN, Reiter

Die Arbeiten zur Renovierung der Stadtpfarrkirche laufen derzeit auf Hochtouren: Mittlerweile wurde auch das Farbkonzept für die Neugestaltung der Fassade festgelegt. „Neben dem Grundton „Gebrochenes Weiß“ wird es auch erhabene Flächen in „dezentem Ocker“ geben“, erklärt Ratsvikar Peter Goldenits. Auch die Kirchenturmuhr wurde abgenommen und soll im Hintergrund mit einer Plexiglasscheibe versehen werden, damit eine Beleuchtung möglich ist.

An Süd- und Nordseite wird der Sockel der Kirche freigelegt, damit das Regenwasser künftig ablaufen kann. Außerdem werden bei der Sakristei Lüftungsgräben installiert. Außerdem soll der hintere Eingang barrierefrei werden. Weiters wird der Eingang in den Pfarrgarten verbreitert, um bei Erstkommunion oder Firmung feierlich von der Seite einziehen zu können.

Renovierung der Neusiedler Stadtpfarrkirche

Mit der Renovierung der Neusiedler Stadtpfarrkirche beschäftigt sich nun auch eine Maturagruppe des Pannoneums. Johanna Weiss und Doris Payer bekamen von ihrem Religionslehrer den Tipp, den sie dann auch dankbar angenommen haben. Im Rahmen des Maturaprojekts wurde dann auch vergangenen Samstag die Agape nach dem Benefiz-Konzert der Kisi-Kids organisiert. Das Team rund um

Hannes Minichmayr und Martin Pieber stellte sich mit dem Musical „Future Stars“ im Neusiedler Bundesschulzentrum in den Dienst der guten Sache und half so mit, Spenden für die Renovierung der Kirche zu sammeln. „Die Kisi-Kids sind an uns herangetreten und haben angeboten, den Reinerlös der Veranstaltung für die Renovierung zur Verfügung zu stellen“, so Goldenits.