Erstellt am 12. Juni 2013, 00:00

Robert Michitsch wird neuer Vize. Vizebürgermeister / Die Zurndorfer SPÖ-Fraktion wählte den 45-jährigen Robert Michitsch als Nachfolger der zurückgetretenen Petra Göltl.

Neuer Zundorfer Vize. Der 45-jährige Robert Michitsch. Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Von Katharina Zedlacher-Fink

ZURNDORF / Nach dem überraschenden Rücktritt von Vizebürgermeisterin Petra Göltl, die mit 1. Juni all ihre politischen Funktionen zurücklegte (die BVZ berichtete in der Vorwoche) steht nun bereits der neue Vizebürgermeister der Marktgemeinde fest.

Der 45-jährige Robert Michitsch wurde von der Zurndorfer SPÖ-Fraktion, die gleich im Anschluss an die letzte Gemeinderatssitzung vergangenen Mittwoch zusammenkam, von seinen Parteikollegen zum neuen Vizebürgermeister gewählt. „Da wurde der Wunsch der Bevölkerung berücksichtigt“, erklärt Bürgermeister Werner Friedl (SPÖ) die Wahl des neuen Vizebürgermeisters.

Bei Vorzugsstimmen an dritter Stelle

Laut Wahlergebnis der Gemeinderatswahlen vom Vorjahr erhielt Michitsch nämlich hinter dem Bürgermeister Werner Friedl und Petra Göltl die meisten Vorzugsstimmen. Robert Michitsch bekam von seinen Fraktionskollegen einstimmigen Zuspruch. Robert Michitsch ist 45 Jahre alt und bei der ÖBB beschäftigt. „Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben für Zurndorf“, sagte Michitsch gegenüber der BVZ. Der Vater einer siebenjährigen Tochter und eines dreizehnjährigen Sohnes ist seit 2003 in der SPÖ-Fraktion und sitzt seit 2007 im Zurndorfer Gemeinderat.

Die fraktionsinterne Wahl muss nun noch bei der nächsten Gemeinderatsitzung (der Termin steht noch nicht fest) von den Gemeinderäten bestätigt werden ehe Michitsch offiziell angelobt wird.