Erstellt am 08. Juni 2011, 00:00

Schilderwald muss weg. NEUES ORTSLEITSYSTEM / Neusiedl am See bekommt eine neue Beschilderung, um die Orientierung zu verbessern.

 |  NOEN
VON PIA REITER

NEUSIEDL AM SEE / Um den „Schilderwald“ in Neusiedl am See nicht ausufern zu lassen, wurden vom Gemeinderat Richtlinien zur Anbringung von Hinweistafeln für Wegweiser beschlossen. Diese wurden in Anlehnung an die vom Ministerium für Verkehr, Innovation und Technologie geltenden Richtlinien zu Hinweistafeln verfasst.

Die Aufstellung von privaten Wegweisern ist – falls es sich um eine Gemeindestraße, oder um öffentliches Gut der Gemeinde handelt – nur Betrieben mit Standorten in der Gemeinde Neusiedl am See gestattet.

Pro Betrieb sind maximal drei Wegweiser im Gemeindegebiet (an drei verschiedenen Standorten) zulässig. Es sollen höchstens sechs Wegweiser übereinander angebracht werden. Bei Ankündigungen von Fremdenverkehrsbetrieben ist ein dunkelblauer Hintergrund und eine weiße Schrift zu verwenden.

Bei Gewerbe- und Industriegebieten („Shopping und Wirtschaft“) oder -betrieben sind, sind der Hintergrund grün und die Schrift gelb auszuführen. Die Aufstellung aller Wegweiser im Gemeindegebiet erfolgt ausschließlich durch die Stadtgemeinde und – bei Landesstraßen – in Absprache mit der Bezirkshauptmannschaft gegen Kostenverrechnung nach dem festgelegten Tarifsystem der Stadtgemeinde. Ansuchen um Zustimmung zur Anbringung der Wegweiser für Gemeindestraßen beziehungsweise für öffentliches Gut der Gemeinde sind bei der Stadtgemeinde Neusiedl am See einzubringen.

Bewilligung für Hinweistafeln  gilt für fünf Jahre

Die Bewilligung wird für fünf Jahre befristet erteilt. Falls ein Betrieb, der eine Hinweistafel bei der Stadtgemeinde beantragt hat, seinen Sitz oder seine Filiale in Neusiedl am See aufgibt, muss die Tafel unverzüglich entfernt werden. In diesem Fall ist die Stadtgemeinde zu informieren, damit diese das Schild beseitigen kann.

Die ausführlichen Richtlinien sind auf der Homepage der Stadtgemeinde unter www.neusiedl-am-see.at unter dem Link Bauamt nachzulesen.

Auskünfte und weitere Informationen gibt es im Bauamt der Stadtgemeinde ( Josef Rapp oder Vera Rittsteuer).

 

 

 

 

 

 

 

Aufgestellt. In der Nähe des Arbeitsmarktservice (AMS) Neusiedl am See wurden die neuen Hinweistafeln bereits montiert. Sie sollen für ein einheitliches Stadtbild sorgen.

REITER