Erstellt am 06. Mai 2013, 10:57

Schlepper bewarb Fahrt im Internet. Für ein mutmaßliches Schlepper-Paar haben am Sonntag auf der Ostautobahn (A4) beim Grenzübergang Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) die Handschellen geklickt.

 |  NOEN, BilderBox
Im Wagen hatten Beamte drei Männer aus dem Senegal bzw. aus Gambia entdeckt, die das Paar - ein 28-jähriger Spanier und seine 29-jährige Freundin aus Rumänien - vermutlich illegal nach Deutschland bringen wollte. Die Fahrt soll der Verdächtige in einem Internetforum beworben haben, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Montag, mit.

Die Fahrt vom ungarischen Debrecen nach München habe der Spanier, auch laut Aussage der drei Afrikaner, um 45 Euro pro Person angeboten. Die drei Männer, die sich mit einer ungarischen humanitären Aufenthaltskarte ausweisen konnten, stellten einen Asylantrag und wurden in das Competence Center der Polizei nach Eisenstadt gebracht.