Erstellt am 19. Januar 2016, 20:35

von NÖN Redaktion

Schwan aus zugefrorenem Neusiedler See gerettet. Die Feuerwehr Breitenbrunn (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) ist am Dienstagnachmittag zu einem "tierischen Einsatz" auf dem zum Teil zugefrorenen Neusiedler See ausgerückt.

 |  NOEN, Wolfgang Prummer/FF Breitenbrunn
Ein Schwan konnte aufgrund leichter Verletzungen an den Beinen nicht mehr selbstständig aus einer offenen Stelle im Eis klettern.

Ein Feuerwehrmitglied zog sich einen sogenannten Eisrettungsanzug an und brach die Eisstellen rund um das Tier, damit der Schwan an Land getrieben wird.

Dort wurde das Tier eingefangen und anschließend von der Feuerwehr zur weiteren Versorgung in das Tierheim nach Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) gebracht. Bei der Rettungsaktion waren acht Feuerwehrmitglieder und die Polizei im Einsatz.

Im Einsatz waren 8 Feuerwehrmitglieder sowie die Polizei.