Erstellt am 02. August 2014, 22:07

von APA Red

Sechs Personen aus Seenot gerettet. Ein mit drei Erwachsenen und zwei Kindern besetztes Boot, das am Neusiedler See vermisst wurde, hat am Samstagabend eine Suchaktion ausgelöst.

Foto: Erwin Wodicka  |  NOEN, BilderBox - Erwin Wodicka
Feuerwehr, Polizei, Wasserrettung und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Nach knapp einer Stunde konnte Entwarnung gegeben werden: Die Vermissten wurden gefunden und wohlbehalten ans Ufer gebracht, hieß es von der Landessicherheitszentrale (LSZ).

Das Boot war bereits um die Mittagszeit von Rust ausgelaufen, so ein Sprecher der LSZ zur APA. Als es gegen Abend noch immer nicht zurückgekehrt war, hätten sich Angehörige Sorgen gemacht – vor allem, weil sie bei ihren Anrufen am Handy niemand erreichten.

Die Polizei habe dann die sechs Feuerwehrboote für die Suche angefordert: "Es waren alle Boote rund um den Neusiedler See im Einsatz, auch die Wasserrettung", so der LSZ-Sprecher.

"Alle sind wohlauf"

Die Besatzung des Polizeihubschraubers habe schließlich ein Boot gesichtet und angenommen, dass es sich um die Vermissten handle. Ein Feuerwehrboot wurde hingeschickt, gegen 20.45 Uhr wurde die Vermutung dann bestätigt.

Auslöser des Seenotfalls dürfte laut LSZ ein leerer Akku gewesen sein, weshalb das Boot nicht mehr weiterfahren konnte. Es wurde mit den Passagieren ans Ufer zurückgebracht.

"Alle sind wohlauf", hieß es sowohl von der LSZ als auch von der Feuerwehr-Alarmzentrale. Am Neusiedler See herrschten Samstagabend zum Glück keine ungünstigen Wetterverhältnisse, die Sturmwarnanlage befand sich im Status "Bereitschaft".