Erstellt am 22. August 2012, 08:17

Seebad: Ärger über Parkplatzproblem. ZUGEPARKT / Neusiedler unzufrieden über Parkplatzangebot am See, Umwidmung könnte laut Bürgermeister Problem lösen.

Alles voll. An heißen Tagen, wie dem vergangenen Sonntag, platzt der Parkplatz beim Seebad aus allen Nähten. Die vorhandenen Abstellflächen reichen nicht aus, eine Umwidmung soll Abhilfe schaffen.  |  NOEN, BBR

NEUSIEDL AM SEE /  „Am Feiertag bekamen wir von guten Freunden Besuch und planten eine Bootsfahrt. Wir spazierten bis zum Seebad, doch die Parkplatz- Problematik ist eine Zumutung für sämtliche Seebad- und Mole West-Besucher. Da fahren manche Autofahrer, in der Hoffnung, doch noch einen Parkplatz zu ergattern, etliche Runden umsonst und verlassen dann, sichtlich genervt das Gelände“, beschreibt eine Neusiedlerin (Name der Redaktion bekannt) die Parkplatz-Situation am See verärgert. Mittlerweile habe sie keinen Stress mehr mit der Parkplatzsuche, da sie und ihre Familie sich heuer keine Saisonkarten für das Seebad gekauft hätten: „Viele Neusiedler sind derselben Meinung und suchen ihre Erholung in umliegenden Seebadgemeinden.“

Bürgermeister Kurt Lentsch (ÖVP) kennt die Problematik und meint: „Warum nicht einmal das Rad oder den kostenlosen Busshuttle benutzen? Das steht jedem Neusiedler sowie allen anderen Seebadbesuchern offen. Dass viele auf die umliegenden Seegemeinden ausweichen, mag sein. Ich weiß aber aus eigener Erfahrung, dass die Situation mit den Parkplätzen in Weiden am See dieselbe ist. Auch hier sind es zu wenige und die Seestraße wird zugeparkt.“ Laut Stadtchef gibt es die Möglichkeit zusätzlich Parkfläche zu schaffen, dafür müsste aber eine entsprechende Umwidmung stattfinden. „Diese Versuche wurden bisher jedoch mehrmals von der Raumplanungsbehörde abgelehnt. Vielleicht geht da ja was, wenn die SPÖ uns dabei unterstützt“, erklärt Lentsch.