Erstellt am 23. April 2014, 09:15

Sicherheit für Kiter. Podersdorf am See | Schule bietet jeden Montag von 18 bis 19 Uhr Sicherheitstraining und Reviertipps, um künftig Unfälle zu vermeiden.

Für mehr Sicherheit. Bürgermeister Andreas Steiner, Besitzer der Kiteschule »kite2fly« Tom Böhm, Stations- und Schulungsleiter Harry Mikosch und Tourismusobmann Rene Lentsch. Foto: Martin Reiter  |  NOEN, Martin Reiter/www.reiter-foto.co
Vor dem Hintergrund der Unfälle von Kitesurfern in Podersdorf am See (die BVZ hat berichtet) hat eine lokale Kitesurfschule genug von den schlechten Nachrichten rund ums Kitesurfen.

Gemeinsam mit der BVZ bietet die Kitesurfschule kite2fly.com am Nord Nord Strand jeden Montag zwischen 18 und 19 Uhr ein kostenloses Sicherheitsupdate für alle Kitesurfer an. Neben dem richtigen Verhalten im Notfall sollen auch Vorfälle besprochen und zukünftige Unfälle vermieden werden.

„Unfälle passieren fast ausschließlich beim Landen“

„Wir wissen, dass die Unfälle fast ausschließlich beim Landen und Starten des Kites und nicht beim Fahren passieren. Die meisten Unfälle kann man verhindern, wenn man als Kiter die richtige Kitegröße wählt, die Sicherheitssysteme rechtzeitig betätigt werden und die Bedingungen vor Ort kennt und richtig einschätzen kann“, meint Harald Mikosch, Stationsleiter der Kitesurfschule „kite2fly“. Die Gemeindeverantwortlichen waren bei einem Lokalaugenschein am Nord Nord Strand von der Idee begeistert.

„Solange der Platz zum Landen und Starten limitiert oder durch Hindernisse eingeschränkt ist, muss der Kitesurfer selbst für maximale Sicherheit sorgen. Aber auch wenn sich die Gemeinde entschließen würde, das Platzangebot an die Bedürfnisse der Kitesurfer anzupassen, liegt die Sicherheit trotzdem in den Händen der Kiter“, sagt Mikosch.


Anmeldung

  • Die kostenlosen Schulungen sollen ab sofort jeden Montag stattfinden.

  • Interessierte Kitesurfer werden gebeten, sich jeweils bis Montag Mittag per E-Mail unter office@kite2fly.com für die kostenlose Schulung anzumelden.

  • Tipps von den Profis: Podersdorf am See ist aufgrund der Wassertiefe ein beliebter Ort für Anfänger. Die Windbedingungen können jedoch sehr anspruchsvoll sein. Da auch viele der Kitesurfer noch nicht so routiniert sind, wird empfohlen, sich Tipps von Schulen oder Kitern vor Ort über das Surfrevier und dessen Besonderheiten zu holen.