Erstellt am 12. März 2015, 09:37

von APA/Red

Pkw kollidierte mit Lkw - Kind schwer verletzt. Ein Pkw mit einer sechsköpfigen Familie und ein Lkw sind Mittwochnachmittag an der niederösterreichisch-burgenländischen Landesgrenze in Sommerein (Bezirk Bruck an der Leitha) bzw. Kaisersteinbruch (Bezirk Neusiedl am See) zusammengestoßen.

 |  NOEN, Feuerwehr Kaisersteinbruch-Bruckneudorf

Der vierjährige Sohn des Lenkers wurde schwer verletzt, er wurde zusammen mit der Mutter vom Notarzthubschrauber ins Wiener AKH geflogen.

x  |  NOEN, Feuerwehr Kaisersteinbruch-Bruckneudorf
Die drei anderen Kinder und der Vater wurden mit leichten Blessuren ins Landesklinikum Mödling gebracht. Der Kraftfahrer blieb unverletzt. Am Pkw entstand Totalschaden, der Lkw wurde leicht beschädigt. Alkoholisierung der Lenker lag nicht vor. Laut Notruf-Sprecher Philipp Gutlederer standen ein Rettungsfahrzeug und Notarztwagen sowie zwei -hubschrauber im Einsatz.

Laut Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland ereignete sich der Zusammenstoß an der Kreuzung der Landesstraße 311 mit der Landesstraße 2002. Nach der Kollision habe sich eines der beteiligten Fahrzeuge auf niederösterreichischem und das andere auf burgenländischem Gebiet befunden, hieß es von der Landessicherheitszentrale Burgenland.