Erstellt am 23. Januar 2013, 00:00

Spitze ausgewechselt. Überraschend / Florian Ettl und Thomas Bochdalofsky wurden zum Kommandant und Stellvertreter der Florianis in Podersdorf gewählt.

 |  NOEN
Von Pia Reiter

PODERSDORF AM SEE / Bei der Hauptdienstbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr in Podersdorf am See wird, so wurde es intern beschlossen, alle drei Jahre neu die Spitze gewählt. 2013 stand nun wieder die Wahl des Kommandanten und seines Stellvertreters an: Die bisherigen Amtsinhaber Andreas Stipsits und Roland Gangl traten erneut an, als zusätzliche Kandidaten kamen Florian Ettl und Thomas Bochdalofsky hinzu.

Neue Spitze nach drei Wahlgängen 

Nach insgesamt drei Wahlgängen stand fest, dass die Feuerwehr eine neue Führung erhalten wird. Florian Ettl wurde zum Kommandanten gewählt und Thomas Bochdalofsky wird in Zukunft das Amt des Stellvertreters ausüben. „Ich bin vor drei Jahren schon einmal angetreten, nun habe ich es noch mal probiert“, erklärt Ettl.

Der neue Kommandant, bisher Zugskommandant, freut sich über den Vertrauensbeweis seiner Kameraden. Die Freiwillige Feuerwehr Podersdorf am See hat derzeit 80 Mitglieder.

„Feste veranstalten oder Geld sammeln ist auch notwendig, aber die besonderen Momente sind, wenn man Menschen in Notlagen, wie bei einem Autounfall oder bei einem Brand helfen kann“, sagt Ettl, der auch im Singkreis, im Weinbauverein und im Pfarrgemeinderat aktiv ist. Großes Projekt in den nächsten Jahren ist laut Ettl der notwendige Zubau für das Feuerwehrhaus: „Wir haben zu wenig Platz. Vor vier Jahren haben wir ein neues Auto bekommen, sind gut geschult und ausgerüstet.“

Nach der Wahl. Der neue Kommandant Florian Ettl, Bürgermeister Andreas Steiner und Kommandant-Stellvertreter Thomas Bochdalofsky.

zVg