Erstellt am 18. Dezember 2013, 08:28

von Pia Reiter

Stadt kriegt Hundezone. Neusiedl am See | In der Nähe des Grillplatzes planen ÖVP und Grüne eine Hundewiese mit Hunde-WCs, Fließwasser und Puffer zum Radweg.

Gemeinsames Projekt. Bürgermeister Kurt Lentsch (ÖVP), Gemeinderätin Alexandra Fischbach (Grüne), Stadtrat Thomas Halbritter (ÖVP) und Gemeinderat Hannes Linhart und »First Dog« Hugo. Foto: Pia Reiter  |  NOEN, Pia Reiter
Von Pia Reiter

Ausreichend Auslauf und Freifläche für Hunde zu schaffen, das war ÖVP und Grünen schon lange ein Anliegen. Nun wurde das gemeinsame Projekt Hundewiese präsentiert. Auf dem Grundstück der Urbarialgemeinde in der Nähe des Grillplatzes mit der Widmung Grünland-Erholungsgebiet soll eine Zone für Hunde entstehen. Die circa ein Hektar große Fläche wurde vorerst für 1.000 Euro pro Jahr für den Zeitraum von zehn Jahren gepachtet.

Hölzer-Entfernung und Niveauausgleich stehen noch an

„Neusiedl am See ist eine rasant wachsende Stadt, in der auch immer mehr Hunde angemeldet werden. Da es im Ortsgebiet nicht ausreichend Freiflächen für Hunde gibt und das Freilaufen der Hunde im Ortsgebiet per Verordnung verboten wurde, ist die Schaffung einer Hundewiese geplant. Dort ist es allen Neusiedler Hundebesitzern gestattet, ihren Vierbeiner Auslauf zu verschaffen. Am bereits bestehenden Hundeabrichteplatz ist dies leider nicht möglich, da dieser nur für Vereinsmitglieder benutzbar ist“, erklärt Bürgermeister Kurt Lentsch (ÖVP) und selbst Hundebesitzer.

Um die Fläche als Hundewiese nutzen zu können, werden noch folgende Arbeiten durchgeführt: die teilweise Entfernung der vorhandenen Hölzer, die Belassung von bodenständigen Gehölzen und ein Niveauausgleich mit Erdmaterial.