Erstellt am 28. März 2012, 00:00

Stadtheuriger gerettet. NEUSTART / Besitzerin Punki Vorbeck hat 1.500 Quadratmeter Grundstück verkauft und macht mit Heurigenbetrieb weiter.

 |  NOEN
x  |  NOEN

NEUSIEDL AM SEE / “Es geht wieder los - mit neuer Kraft“, zeigt sich Beatrice „Punki“ Vorbeck, Beitzerin des Neusiedler Stadtheurigen sichtlich erleichtert. Nachdem sie circa ein Jahr lang überlegte, das Haus in der Neusiedler Hauptstraße zu verkaufen und den Heurigen zu schließen, gibt es nun eine alternative Lösung. Vorbeck hat ein 1.500 Quadratmeter großes Grundstück hinter dem Stadtheurigen an die Wiener Immobilien-Entwicklungsgesellschaft „Capital A“ verkauft. Das gibt ihr finanziell wieder etwas Spielraum und die Möglichkeit, den Stadtheurigen wieder zu öffnen. „Für mich ist das sicher die beste Lösung, weil der Heurige erhalten bleibt“, sagt Vorbeck.

Am 29. März startet dieser in die neue Saison. Anfragen für Taufen, Geburtstagsfeste und Polterabend gibt es auch schon. Außerdem soll es auf Anfrage einen Sonntagsbrunch geben. Ebenso ist für Mai ein Spanferkelessen geplant.

Pläne hat auch der Architekt Peter Schubert mit dem erworbenen Grundstück. Hier sollen laut Vorbeck fünf Reihenhäuser inklusive einem durchgehenden Schwimmbiotop entstehen. Im nächsten Frühjahr sollen die Bauarbeiten beginnen. Nicht höher als zweigeschossig will der Architekt mit seinem Projekt vor allem Segler ansprechen, die nicht das gesamte Wochenende am Boot verbringen wollen und nach einem Zweitwohnsitz Ausschau halten.