Erstellt am 05. Oktober 2011, 00:00

Stadträtin Steindl geht. RÜCKTRITT / Aus gesundheitlichen Gründen legt Stadträtin und Fraktionssprecherin Eva Steindl (SPÖ) ihre Funktionen zurück.

SP-Stadträtin Eva Steindl kehrt der Politik den Rücken.  |  NOEN
x  |  NOEN

NEUSIEDL AM SEE / Völlig überraschend für ihre Parteikollegen und politischen Mitstreiter gab die Neusiedler Stadträtin Eva Steindl ihren Rückzug aus der Politik bekannt. „Ich dachte, ich schaffe es, die Periode bis zu den Gemeinderatswahlen 2012 fertigzumachen, aber es ging gesundheitlich einfach nicht mehr“, begründet Steindl auf Nachfrage der BVZ ihren Entschluss. Fünf Jahre war sie für die SPÖ Fraktionssprecherin im Neusiedler Gemeinderat, vier Jahre hatte sie die Funktion der Stadträtin inne. Nach dem traditionellen SPÖ-Sommerfest Anfang September habe sie die zuständigen Partei-Gremien informiert, da stand die Entscheidung für sie bereits fest. „Ich muss mich jetzt auf meine Gesundheit konzentrieren und brauche eine Auszeit“, sagt die alleinerziehende Mutter eines Sohnes.

Die gebürtige Tirolerin, die seit 1992 in Neusiedl am See lebt, betont aber: „Ich bin nicht Politik müde, es hat mir immer Spaß gemacht und die Leute werden mir ein bisschen fehlen.“ Steindls Nachfolge als Fraktionssprecherin hat Stadträtin Elisabeth Böhm angetreten. Bei der nächsten Gemeinderatssitzung am Dienstag, dem 11. Oktober wählt die SP-Fraktion laut Böhm dann Steindls Nachfolger. Als neuer Stadtrat ist der bisherige Gemeinderat Johannes Mikula im Gespräch. In den Gemeinderat soll Helmuth Strausz nachrücken.