Erstellt am 18. Juli 2012, 00:00

Start für 45. Volksfest. RÜCKBLICK / Von 10. bis 19. August findet das Golser Volksfest statt. Das Jubiläum bietet Anlass, ein Mal zurückzuschauen.

Landeshauptmann Hans Niessl und Bürgermeister Hans Schrammel präsentieren das Programm des Jubiläumsfestes.BBR  |  NOEN
x  |  NOEN

VON BIRGIT BÖHM-RITTER

GOLS / Begonnen hat die Erfolgsgeschichte des Golser Volksfestes 1968. Heuer findet das „größte Fest des Landes“, wie Bürgermeister Hans Schrammel sagt, bereits zum 45. Mal statt.

Die Burgenländische Weinwoche in Eisenstadt war Ende der 60er Jahre das große Vorbild. Der damalige Bürgermeister Matthias Achs hatte Ähnliches in Gols geplant. „Das Volksfestgelände war damals eine Sumpflandschaft, die von der Gemeinde für ihre Pläne in Besitz genommen wurde“, erzählt Schrammel. Bereits beim ersten Fest setzten die Veranstalter auf mehrere Standbeine: So gab es eine kleine Wirtschaftsschau mit landwirtschaftlichen Geräten, einen kleinen Vergnügungspark mit Schaukel und Autodrom und ein Musikprogramm. „Alles im kleinen Rahmen.“ Das Musikprogramm gestaltete einzig und allein die Golser Musikkapppelle. „Die Blasmusikanten klagten nach einer Woche über wunde Lippen“, erinnert sich Schrammel.

In den folgenden Jahren wurde das Programm erweitert. Die Bezirksweinkost bildete ein weiteres Standbein des Volksfestes, internationale Musikgruppen wurden eingeladen, der Vergnügungspark immer spektakulärer und die Wirtschaftsschau entwickelte sich zu einer Messe mit über 200 Ausstellern aus dem In- und Ausland, die jedes Jahr eine breite Produktpalette präsentieren.

Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung in den 70er Jahren kam auch der große Erfolg des Golser Volksfestes. Bis zu 70.000 Besucher besuchten bereits die Veranstaltung. „In den 80er Jahren gingen die Besucherzahlen wieder zurück, bevor es in den 90ern wieder so richtig zur Sache ging“, weiß Schrammel. Heute habe sich die Besucherzahl bei 100.000 eingependelt.