Erstellt am 12. Oktober 2011, 00:00

Start für Kasernenpark. AUSSCHREIBUNG /  Anfang November soll ein Wettbewerb für Landschaftsplaner starten. Ergebnis noch vor Weihnachten.

 |  NOEN
NEUSIEDL AM SEE /  Als das Bundesheer die Berger-Kaserne und das dazugehörige Areal verkaufte, wurden im daraufhin notwendigen Umwidmungsverfahren zehn Prozent des Grünflächenanteils - in Summe 10.000 Quadratmeter - an die Stadtgemeinde abgetreten. Nun soll auf der z-förmigen (siehe Plan oben) Fläche ein großzügiger Park angelegt werden. Mit einbezogen sollen die Grünflächen vor der Kaserne, neben der Kaserne und der kleinen Kapelle, bis hin zum Anschluss an die Grüne Spange beim Kalvarienberg-Park werden. „Dadurch entsteht eine durchgehende Grünverbindung von der Unteren Hauptstraße bis zum Erholungsgebiet Kalvarienberg.“, erklärt Gemeinderat Thomas Halbritter (ÖVP). Geplant seien eine breite Allee als Rad- und Spazierweg zum Flanieren. Der verkehrsfreie Grüngürtel soll ein Bindeglied zwischen dem historischen Kasernen-Gebäude und den dahinter gelegenen Reihenhäusern darstellen.

Immobilienmakler Helfried Ehrengruber konnte als Sponsor für den Landschaftsplaner-Wettbewerb, den die Stadtgemeinde Anfang November ausschreiben möchte, gewonnen werden. Halbritter rechnet mit Kosten von circa 15.000 Euro. Im Frühjahr soll mit den Baumaßnahmen begonnen werden. Dann soll die Bepflanzung folgen. „Die Wege und Allee sollen nicht erst in zehn bis 15 Jahren entstehen, wenn alles bebaut ist. Der Park soll mit der Besiedelung mitwachsen“, so Halbritter. Nächstes Jahr sind 200.000 Euro für das Projekt im Budget der Stadtgemeinde vorgesehen.