Erstellt am 18. Februar 2015, 06:30

Ferien: Saison für Diebe. Schulen und Kindergarten in Semesterferien als Tatorte: Bargeld und Bankomatkarte gestohlen. Münzautomat geknackt.

Zum zweiten Mal. Innerhalb von wenigen Wochen brachen Diebe in den Mönchhofer Kindergarten ein, Täter konnten nichts erbeuten.  |  NOEN, BVZ
Just in den Semesterferien schlugen die Diebe zu: Zwischen 9. und 11. Februar wurden in Tadten zwei Einbrüche verübt. Die Tatorte: Die Volksschule sowie eine Autowaschanlage. Die Täter konnten unbemerkt entkommen.

Weitere Einbrüche wurden vergangenes Wochenende verübt. Wieder stand eine Volksschule und ein Kindergarten im Visier der Einbrecher. Dieses Mal in Mönchhof.

Konferenzzimmer komplett „auf den Kopf“ gestellt

x  |  NOEN, BVZ
Die beiden Direktorinnen der Volksschulen schildern auf Nachfrage der BVZ die Vorgehensweise der Täter ähnlich: „Die hintere Eingangstüre zum Hof wurde aufgebrochen und dabei stark beschädigt“, erzählt Margit Etl, Schulleiterin in Tadten.

Das Konferenzzimmer sei komplett „auf den Kopf“ gestellt worden. „Jede Tischlade wurde ausgeräumt, jede Schachtel ausgeleert, jedes Kuvert durchsucht“, sagt die Direktorin.

Dabei fanden die Einbrecher 610 Euro, eine Kreditkarte und den dazugehörigen Code, „die an unterschiedlichen Stellen im Konferenzzimmer deponiert waren“, betont Etl. Mit der Bankomatkarte behoben die Täter bei einer Bank in der Nähe 2.000 Euro.

„Einbrecher haben ein riesiges Chaos hinterlassen“

x  |  NOEN, BVZ
Auch in die Volksschule Mönchhof brachen die unbekannten Täter über eine Hintertüre ein. „In der Direktion und im Konferenzzimmer haben die Einbrecher ein riesiges Chaos hinterlassen“, beschreibt Direktorin Monika Hautzinger.

Ein kleiner Safe sei aufgebrochen und etwa 300 Euro erbeutet worden. Im Gemeindekindergarten ist nichts gestohlen worden. Allerdings wurde der Mönchhofer Kindergarten schon zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Wochen Ziel von Einbrechern. „Ich bin einfach nur sprachlos“, sagt die Kindergartenleiterin.

Bezirkspolizeikommandant Rainer Bierbaumer weiß: „So etwas kommt leider immer wieder vor. In der Ferienzeit wissen wir, dass wir den Fokus auch vermehrt auf die Schulen legen und diese im Auge behalten, da diese in dieser Zeit verwaist sind und somit Anziehungspunkt für Diebe.“

Aber nicht nur in Bildungseinrichtungen wurde eingebrochen. Aus mehreren Kassaautomaten einer Autowaschanlage in Tadten wurden Münzen im Wert von 170 Euro gestohlen.