Erstellt am 19. August 2013, 11:13

Täter hatte neben Diebesgut auch Stahlrute im Gepäck. Eine Stahlrute sowie hochpreisige Markenparfumartikel fanden Polizisten der Polizeiinspektion Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) bei der Durchsuchung eines Rucksackes, als sie zwei Slowaken im Ortsgebiet kontrollierten.

 |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland
Die Täter, 39 und 42 Jahre hatten das Parfüm vermutlich unmittelbar davor in einer Drogerie gestohlen und wollten über die Grenze flüchten. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Routinemäßig patrouillierten Beamten der örtlichen Polizeiinspektion durch das Gemeindegebiet von Kittsee, als sie zwei Männer sahen, die offensichtlich in Richtung Grenze gingen. Da einer auch einen Rucksack bei sich trug, schienen sie der Streife verdächtig, was sich bei der nachstehenden Kontrolle bewahrheiten sollte.

Im Rucksack fanden die Polizisten neben zahlreichen Parfümen auch eine 48 cm lange Stahlrute, die gemäß Waffengesetz als verbotene Waffe gilt.

Da die Täter den Diebstahl des Parfüms leugneten, müssen diesbezüglich noch Videoaufnahmen eines nahegelegenen Drogeriemarktes ausgewertet werden. Das vermeintliche Diebesgut sowie die Stahlrute wurden beschlagnahmt. Die beiden Slowaken werden auf freiem Fuß angezeigt.