Erstellt am 06. Juli 2011, 00:00

TOP-THEMA. SEGELN / Andreas Geritzer (33) segelte bei der Europameisterschaft in Helsinki auf das Podest und sicherte sich Bronze.

Aufgrund der knappen Punkteabstände kamen sechs Segler für Gold, und alle zehn Finalisten für eine Medaille bei der Europameisterschaft in Frage.

Geritzer entschied zwei  Wettfahrten für sich

Geritzer, der zwei der sieben bisherigen Wettfahrten gewann und auf Rang drei liegend ins Medal Race startete, hatte auf den führenden Kroaten Tonci Stipanovic 9,6 Punkte Rückstand, auf Jonasz Stelmaszyk (POL) fehlten dem Neusiedler sieben Zähler. In dem mit Spannung erwarteten Laser Medal Race wuchs der 33-Jährige einmal mehr über sich hinaus. Dank gutem Bootsspeed und einer nahezu fehlerfreien Taktik musste sich der Neusiedler im alles entscheidenden Durchgang lediglich Tonci Stipanovic beugen.

Titelverteidiger stand  erneut am obersten Podest

Dem Kroaten gelang damit die erfolgreiche Titelverteidigung, Geritzer, der zwei der insgesamt acht Wettfahrten gewann, holte nach 1998, 2005 und 2010 seine vierte EM-Bronzemedaille. Ich habe die erhoffte Medaille geholt und bin mit Bronze überglücklich. Ich wusste, dass ich eine starke letzte Runde brauche und habe fast das Maximum herausgeholt. Die unmittelbare Konkurrenz hat leider kaum Schwächen gezeigt, Tonci ist ein absolut würdiger Europameister.

Kurze Pause für  Andras Geritzer

Damit habe ich meine Möglichkeiten neuerlich unter Beweis gestellt, jetzt hoffe ich, dass es meinen Teamkollegen ähnlich gut ergeht. Ich bleibe noch bis Sonntag vor Ort um die Daumen zu drücken, anschließend gönne ich mir zu Hause ein paar segelfreie Tage.

Geritzer eroberte Medaille