Erstellt am 22. Dezember 2014, 12:53

von Birgit Böhm-Ritter

Pamhagen scheidet 2016 aus NTG aus. Tourismusobmann Bert Jandl möchte neue Strategien und Marketingkonzepte entwickeln.

Tourismusobmann Bert Jandl.  |  NOEN, Böhm-Ritter
Der Tourismusverband Pamhagen steigt aus der NTG aus (Neusieder See Tourismus GmbH). Bert Jandl, Tourismusobmann der Grenzgemeinde, bestätigt gegenüber der BVZ, dass der Vertrag zwischen den beiden Partnern mit 31.12.2015 gekündigt wird.

Durch das neue Tourismusgesetz würden sich auch neue Rahmenbedingungen ergeben, die man in der Tourismusgemeinde bestmöglich nutzen möchte, begründet Jandl die Entscheidung: „Wir möchten eine lange Übergangszeit, in der wir zusehen müssen, wie nichts passiert, vermeiden.“

Moderne Strategien entwickeln

Nun gelte es, moderne Strategien und regional angepasste Marketingmaßnahmen zu entwickeln. Auch neue Zusammenschlüsse seien möglich. „Wir sind für alles offen. Neue Konstellationen im Seewinkel oder generell im Norden sind für mich gut vorstellbar.“ Gespräche würden im Hintergrund bereits laufen.

Pamhagens Tourismus zählt über 90.000 Nächtigungen jährlich. Bis auf einige Gäste, die die wenigen kleinen Pensionen im Ort besuchen, übernachtet der typische Pamhagen-Tourist im Feriendorf Vila Vita Pannonia, wo Bert Jandl als Generaldirektor fungiert. Die Gemeinde setzt aber auch vermehrt auf Tagesgäste. Der Steppentierpark verzeichnet jährlich Besucherzuwächse und auch das Konzept des NaturGenussErlebnis-Weges wurde erfolgreich realisiert.