Erstellt am 18. November 2012, 11:53

Trickdiebe stahlen Schmuck aus Pkw - 6.000 Euro Schaden. Auf der Ostautobahn (A4) im Burgenland haben am Samstag erneut Trickdiebe zugeschlagen.

 |  NOEN
An der Tankstelle einer Raststation bei Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) wurde ein Autofahrer aus Serbien von einem Unbekannten in ein Gespräch verwickelt. In der Zwischenzeit stahl ein Komplize aus dem Wagen die Handtasche der Beifahrerin, die ausgestiegen war, und erbeutete wertvollen Schmuck. Der Schaden beläuft sich laut Landespolizeidirektion Burgenland auf etwa 6.000 Euro.

Der Pkw-Lenker und seine Tante waren auf dem Weg von Frankreich nach Serbien. Gegen 7.15 Uhr legten sie bei der Tankstelle einen Zwischenstopp ein. Während die Tante aufs WC ging, wurde ihr Neffe von einem der Täter angesprochen.

Während des Gesprächs ließ ein Komplize die Handtasche der Frau verschwinden. Darin befanden sich neben Dokumenten und einer Kreditkarte unter anderem drei Goldringe, ein Armband sowie vier Ohrgehänge und eine Geldbörse mit 700 Euro, so ein Polizist am Sonntag.

Erst am Donnerstag hatte ein Krimineller auf der A4 einen Autofahrer wegen einer vermeintlichen Panne zum Anhalten bewegt und ihm eine Tasche mit Geld und Dokumenten gestohlen. Mittwochabend war eine Luxemburgerin ebenfalls während eines Zwischenstopps an einer Tankstelle beraubt worden: Ein Mann zerrte die Frau aus dem Wagen, während ein anderer die Handtasche der 57-Jährigen mitnahm. Zurück blieb ein Schaden von rund 7.000 Euro.

Langfinger waren auch im Designer Outlet Parndorf unterwegs: In einem unbeobachteten Moment griff am Samstag ein Dieb in die Kassenlade eines Geschäfts und flüchtete laut Landespolizeidirektion mit der Tageslosung von knapp 4.600 Euro.