Erstellt am 19. Januar 2015, 12:07

von APA/Red

Mit Böllern Kaugummiautomaten gesprengt. Weil sie zum Jahreswechsel im Bezirk Neusiedl am See mit verbotenen Böllern zwei Kaugummiautomaten gesprengt haben sollen, sind drei Burgenländerangezeigt worden.

 |  NOEN, BilderBox - Erwin Wodicka

Das Trio hatte laut Landespolizeidirektion Burgenland in der Silvesternacht mit Böllern aus Tschechen hantiert. Durch die Wucht der Explosion wurden auch ein Aluminiumzaun und ein Verkehrsspiegel beschädigt.

Der entstandene Schaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Bei ihrer Einvernahme zeigten sich die drei Männer im Alter von 24, 25 und 30 Jahren laut Polizei geständig.