Gols

Erstellt am 20. Mai 2017, 05:55

von BVZ Redaktion

Golser Weingut Pittnauer: Biodynamisch am Vormarsch. Das Golser Weingut Gerhard & Brigitte Pittnauer wurde vom österreichischen Fachmagazin A la Carte ausgezeichnet.

Die Kabarettisten Angelika Niedetzky und Thomas Maurer überreichten dem Golser Winzer Gerhard Pittnauer die „Trophée Gourmet A la Carte“.  |  Richard Tanzer

„Pittnauers Weine sind so unverwechselbar wie er selbst. Unverwechselbare Charaktere, einprägsam und mit spürbarem Star-Appeal versehen. Was Pittnauer mit einer regionalen Rebsorte wie dem St. Laurent und mit der „Mash Pitt“-Weißweincuvée macht, ist ein Musterbeispiel für zeitgemäßes Weinmachen auf Weltniveau.“

Christian Grünwald, Herausgeber des Magazins „A la Carte“, findet große Worte für den Preisträger der diesjährigen Winzer-Trophée, eine begehrte Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen im Weinbau.

„Der Erfolg gehört uns beiden“

Die Verleihung dieses „Wein- & Gastronomie-Oscars“ fand im Rahmen des jährlichen Gala-Abends mit 650 Gästen in der Wiener Hofburg statt. Die „Trophée Gourmet A la Carte“ gilt als bedeutendste und prestigeträchtigste Auszeichnung in der österreichischen Gastronomie, Hotellerie und Weinwirtschaft.

„Ich freue mich riesig über die Trophée Gourmet und widme sie meiner Frau Brigitte. Denn wir arbeiten Hand in Hand. Angefangen von der Produktion über die Weinbereitung bis hin zu Betriebsführung und Verkauf erfolgt bei uns alles partnerschaftlich. Der Erfolg gehört uns beiden“, sagt Winzer Gerhard Pittnauer.

Das Winzerpaar konzentriert sich auf die heimischen Rotweinsorten St. Laurent, Zweigelt, Blaufränkisch und auf Pinot Noir, hat sich in den letzten Jahren aber auch einen Namen mit seinem Orange Wine „Mash Pitt“ gemacht. Seine 18 Hektar Golser Rebfläche mit so bekannten Lagen wie Altenberg, Ungerberg, Salzberg und Rosenberg bewirtschaften die beiden voller Überzeugung biodynamisch.

Die Prämierung ist für Gerhard und Brigitte Pittnauer demzufolge auch eine Bekräftigung für diese arbeitsintensive Bewirtschaftungsweise. Sie sind nach Judith Beck und Karl Fritsch das dritte Mitglied der Winzergruppe respekt-BIODYN in Folge, das mit der Trophée Gourmet ausgezeichnet wurde.