Erstellt am 13. Mai 2012, 13:52

Unbekannte versuchten Bankomat zu sprengen. In der Nacht auf Sonntag haben unbekannte Täter in St. Andrä am Zicksee versucht, einen Bankomat zu sprengen.

 |  NOEN
"Die Kriminellen wollten den Geldautomat durch Einleitung von zündfähigem Gas sprengen. Da es lediglich zu einer Verpuffung kam, eine Explosion allerdings ausblieb, gehen wir davon aus, dass die Zusammensetzung dieses Gases nicht gepasst hat", erklärte ein burgenländischer Ermittler.

Kurz nach 4.00 Uhr alarmierte ein Zeitungskolporteur die Polizei, so der Beamte: "Der Mann hat gesehen, dass der Bankomat in der Wiener Straße, mitten im Ort, beschädigt bzw. leicht verbrannt ist und hat uns verständigt."

Die Ermittler waren am Sonntag mit Einvernahmen von Anrainern beschäftigt. "Bis dato haben wir keine Hinweise. Von den Anrainern dürfte niemand etwas mitbekommen haben. Die Ermittlungen laufen weiter", erklärte ein Polizist. Ein Zusammenhang mit ähnlichen Fällen in Niederösterreich sei vermutlich auszuschließen sein, hieß es.