Erstellt am 24. August 2015, 07:53

von APA Red

Unfall mit Schlepper-Fahrzeugen: 25 Verletzte. Auf der B10 in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) sind Montag früh bei einem schweren Verkehrsunfall rund 25 Personen verletzt worden.

 |  NOEN, HERBERT NEUBAUER (APA)
Laut Informationen der Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) waren zwei Schlepperfahrzeuge (Klein-Lkw) an dem Unfall beteiligt.

"Ganze Menge Rettungsautos" im Einsatz

Zwei sogenannte Sondereinsatzgruppen wurden alarmiert. Das seien Einsatzkräfte, die bei Katastrophen und Verkehrsunfällen mit einer hohen Anzahl von Verletzten verständigt werden, erläuterte ein Sprecher der LSZ.



Außerdem waren zunächst drei Notarztteams, drei praktische Ärzte, "eine ganze Menge Rettungsautos" sowie zwei Feuerwehren und die Polizei im Einsatz.

Schlepper flüchteten mit blauem Pkw

Elf Personen, davon zwei Schwerverletzte, wurden in die Spitäler nach Kittsee und Eisenstadt gebracht. Die übrigen Insassen werden vor Ort untersucht und betreut, sagte ein LSZ-Sprecher.

Insgesamt wurden 48 Personen verletzt. Die Schlepper flüchteten laut Polizei in einem blauen Pkw.



"Ein Klein-Lkw ist dem anderen aufgefahren. Der vordere Laster wurde gegen einen Baum geschleudert und blieb auf dem Dach liegen", schilderte Polizeisprecher Wolfgang Bachkönig.

Von den Schleppern fehlte zunächst jede Spur. Sie sind mit einem Wagen geflüchtet, der laut Bachkönig vermutlich "als Begleitfahrzeug" fungiert habe.

Das Resümee von Rotkreuz-Einsatzleiter Alexander Heller: „Großunfälle passieren glücklicherweise sehr selten – und das ist gut so. Aber für uns ist es natürlich schön, wenn wir merken, dass all das, was wir ständig trainieren, im Notfall einwandfrei funktioniert. Schnelle, effiziente Hilfe, nach genau geregelten Abläufen.“
 


Im Einsatz waren:
3 Notarztmittel des Roten Kreuzes (NAW Hainburg, NAW Eisenstadt, NEF Frauenkirchen)
8 Rettungswagen des Roten Kreuzes
1 Rettungswagen des Arbeitersamariterbunds
1 Leitender Notarzt
1 Einsatzleiter des Roten Kreuzes
Polizei
Feuerwehren Nickelsdorf und Zurndorf