Erstellt am 20. Mai 2014, 08:40

Unterschenkel bei Arbeitsunfall fast abgetrennt. Am Montag Nachmittag kam es in Gols zu einem schweren Unfall: Passant wurde von Maschine erfasst.

 |  NOEN, Stefan Obernberger
Dabei wurde einem 56-jährigen Frauenkirchner der linke Unterschenkel fast vollständig abgetrennt, er musste zur weiteren Behandlung mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Wien geflogen werden. Das Unglück ereignete ich, als ein ebenfalls 56-jähriger Tadten eine selbstfahrende Arbeitsmaschine mit Hebebühne bediente, die Arbeitsmaschine ist mittels Fernbedienung lenkbar. Er befand sich im Korb der Hebebühne und steuerte so das Fahrzeug. Dabei fuhr er dem Frauenkirchner, der sich zufällig in der Nähe der Hebebühne befand, über den linken Unterschenkel, der fast zur Gänze abgetrennt wurde. Nach Erstversorgung eines Notarztes wurde er in das Lorenz Böhler Krankenhaus geflogen.