Erstellt am 01. April 2015, 08:54

von Paul Haider

Mit Helikopter verfolgt. Am Samstag fahndete die Polizei in Parndorf nach einem Einbrecher. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz.

Spektakulär. Ein Polizeihelikopter flog über Parndorf. Bilderbox  |  NOEN, Erwin Wodicka

Am Samstagabend herrschte Ausnahmezustand in Parndorf. Nachdem eine Privatperson um 20.40 Uhr einen Einbruchsversuch in ein Einfamilienhaus gemeldet hatte, leitete die Polizei Parndorf sofort eine Fahndung ein.

Polizeihelikopter wurde aus Wien angefordert

Der Flüchtige wurde zuvor nach dem Einbruchsversuch erfolglos von einem Nachbarn verfolgt. Bei der spektakulären Fahndungsaktion kam auch ein Polizeihelikopter zum Einsatz, der aus Wien angefordert wurde.

„Man weiß ja nicht, mit wem man es zu tun hat“, sagt Wolfgang Bachkönig von der Landespolizeidirektion Burgenland dazu im Gespräch mit der BVZ.

„Wenn man die Chance hat, einen Flüchtigen zu ergreifen, muss man auch manchmal nicht alltägliche Maßnahmen ergreifen“, so Bachkönig weiter.

Die spektakuläre Verfolgungsjagd war erfolgreich: Der Einbrecher wurde vom Hubschrauberpiloten am Bahnhof Parndorf Ort gesichtet. Um 1.30 Uhr klickten für den 33-jährigen bosnischen Staatsbürger die Handschellen.

Nordic Walking Stöcke und Fahrrad gestohlen 

Bei der Einvernahme gestand der Mann den Einbruchsversuch und den Diebstahl von mehreren Nordic Walking Stöcken. Bei der Flucht hatte er zudem ein Fahrrad entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Informationen der Landespolizeidirektion auf etwa 5.000 Euro. Der 33-Jährige wurde in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert.