Erstellt am 05. November 2013, 13:06

Verfolgungsjagd mit Polizeihelikopter. Brisant / 15 Polizeiautos und ein Hubschrauber versuchten einen Fahrraddieb im Gebiet um Parndorf zu finden. Ihm gelang die Flucht.

von Christoph Weisz

Für die Suche nach einem 16-jährigen mutmaßlichen Fahrraddieb rückten 15 Polizeistreifen und ein Polizeihubschrauber aus. Vergangenen Mittwoch soll der junge Mann mit zwei Komplizen drei Fahrräder in Bruck an der Leitha gestohlen haben:

Fahndung blieb nach drei Stunden erfolglos 

Der Fahrdienstleiter des Bahnhofes in Bruck an der Leitha hatte das Trio morgens bemerkt und die Polizei verständigt. Die kamen mit einer Zivilstreife zum Bahnhof, aber die drei Diebe waren bereits in Richtung Stadtzentrum weiter gezogen. Später radelte das Trio mit gestohlenen Fahrrädern zum Bahnhof zurück, wo für die Komplizen die Handschellen klickten. Sie gaben an, dem Burschen bei dem Transport der Fahrräder zu helfen. Dem 16-Jährigen gelang die Flucht in die Stadt, die führte ihn über Dächer, wo die Beamten seine Spur verloren. „Erst später sah ein Lokführer jemanden die Gleise Richtung Parndorf entlangspazieren. Jetzt wurde auch der Hubschrauber zu Hilfe gerufen, um die 15 Polizeistreifen bei der Suche zu unterstützen.“ so Alexandra Hareter von der Landespolizeidirektion. Nach dreistündiger Suche mussten die Beamten die Suche abbrechen.