Erstellt am 26. Oktober 2011, 00:00

Verteiler geriet in Brand. EINSATZ / Aufgrund starker Rauchentwicklung wurden die Florianis ins Umspannwerk gerufen. Grund: Ein Verteiler fing Feuer.

 |  NOEN
NEUSIEDL AM SEE / In den frühen Morgenstunden des Montags wurde die Stadtfeuerwehr bereits zu ihrem ersten Einsatz gerufen - nach starker Rauchentwicklung drohte ein Brand im örtlichen Umspannwerk auszubrechen.

Als die Mannschaft am Einsatzort eintraf, wurde mit einem der bereits anwesenden Mitarbeiter des Umspannwerks eine erste Lageerkundung und Einschätzung vor Ort vorgenommen. Binnen kürzester Zeit konnte der Brandort im Betriebsgebäude lokalisiert werden.

Schwerer Atemschutz: Brand  mit Pulverlöschern gelöscht

 

Auch die Brandursache war rasch gefunden: In einem Umschaltwerk war ein Verteilerschrank in Brand geraten. Gerade noch rechtzeitig konnte die Feuerwehrmannschaft das Feuer unter Kontrolle bringen - der Brand wurde unter Einsatz von schwerem Atemschutz und mithilfe mehrerer Pulverlöschern gelöscht.

Der Löscheinsatz wurde den Feuerwehrmännern aber durch die starke Rauchentwicklung und die Lage des Brandherds im Inneren des Verteilers erschwert. Dennoch konnte der Brand rasch gelöscht werden und die anschließende Belüftung mittels Druckbelüfter erfolgen.