Erstellt am 10. Juni 2011, 11:14

Vier Slowaken auf Diebestour gefasst. Für ein diebisches Quartett war am Donnerstag in Neusiedl am See Endstation. Die vier Slowaken im Alter von 28 bis 39 Jahre sollen in vier Geschäften Ladendiebstähle verübt haben.

In einem Bekleidungsgeschäft wurden sie am Nachmittag von einer Angestellten ertappt, die die Polizei verständigte, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Freitag. Drei Männer wurden an Ort und Stelle festgenommen.

Der Vierte flüchtete, für ihn klickten jedoch bald die Handschellen. Bei den Einvernahmen stellte sich heraus, dass die Vier in den Geschäften Waren im Gesamtwert von 560 Euro gestohlen hatten. Laut Exekutive sollen die Verdächtigen schon seit einem Monat immer wieder zum Stehlen nach Österreich gekommen sein.

Mit dem Verkauf des Diebesgutes in der Slowakei finanzierten sich die Männer ihren Lebensunterhalt sowie die Drogensucht. Einer der Slowaken war im Nachbarland bereits 36 Mal im Zusammenhang mit einschlägigen Delikten vorgemerkt. Die Vier wurden in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.