Erstellt am 03. September 2014, 11:04

von Stefanie Rieder

VS Nickelsdorf: Huber ist Direktorin. Romana Huber folgt Irmgard Maasz als neue Direktorin. Konkrete Vorstellungen für das Schuljahr sind bereits definiert.

Dekretübergabe. Romana Huber bei der Direktübergabe mit Landesschulratspräsident Landeschef Hans Niessl, Amtsführender Präsident des Landesschulrats für Burgenland, Gerhard Resch und stellvertretender Landesschulratspräsident Franz Fischer.  |  NOEN, zVg
Aufgrund der Pensionierung von Irmgard Maasz vergangenes Jahr, übernahm Romana Huber ihre Vertretung in der Volksschule. Vor Kurzem wurde sie nun zur Direktorin der Volksschule in Nickelsdorf ernannt. Seit 2008 ist Huber bereits an der Schule: „Als ich hierher kam, war es ein super Team und ich verstand mich sehr gut mit der damaligen Direktorin, Irmgard Maasz“, sagt Huber.

„Schulstufenübergreifende Projekte sind bei uns wichtig“

Ihre Ziele und Vorstellungen für das neue Schuljahr als Direktorin sind klar definiert. Besonders wichtig sind Huber die Gesundheits- und Bewegungserziehung, die Persönlichkeitsentwicklung, die Leseerziehung sowie die sprachliche Entwicklung. Die Kinder sollen sich nicht nur in den Turnstunden bewegen, sondern auch im Unterricht beim Erlernen von Wörtern.

„Schulstufenübergreifende Projekte sind bei uns wichtig. Die Kinder haben nach dem Projekt eine gestärkte Persönlichkeit“, so die Volksschuldirektorin. Auch das darstellende Spiel ist wichtig, um den Kindern die Angst vor Referaten und Präsentationen zu nehmen. Im Bereich der Leseerziehung werden immer wieder Experten an die Schule geholt.

Huber: „Ich freue mich auf das neue Schuljahr“ 

Neben ihren Aufgaben als Direktorin ist sie auch Klassenlehrerin der 1. Klasse mit elf Kindern. „Trotz Schlechtwetter ist der erste Schultag sehr gut verlaufen. Ich freue mich nun auf das kommende Schuljahr“, so die Direktorin.

Die pensionierte Direktorin, Irmgard Maasz, wünscht Huber alles Gute für den Einstieg: „Durch die jahrelange Zusammenarbeit weiß ich, dass sie eine kompetente Führungskraft ist, die mit viel Energie, Ausdauer und Kampfgeist viel Neues in die Schule bringt und die Schule mit ihren hervorragenden Lehrern erfolgreich leiten wird.“


Zur Person:

Romana Huber ist bereits seit 2008 an der Volksschule in Nickelsdorf als Lehrerin tätig. Mit 1. Dezember 2013 übernahm sie die Vertretung von Irmgard Maasz als Direktorin und seit 1. August 2014 ist sie nun neue Volksschuldirektorin an der Schule. Außerdem ist sie Klassenlehrerin der 1. Klasse.